William Shakspeare's sämmtliche Gedichte/Sonett CVI

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<< Sonett CVI >>>
aus: William Shakspeare's sämmtliche Gedichte
Seite: 55
von: [[{{{AUTOR}}}]]
Zusammenfassung: {{{ZUSAMMENFASSUNG}}}
Anmerkung: {{{ANMERKUNG}}}
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|250px]]
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
[[Index:{{{INDEX}}}|Wikisource-Indexseite]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe

[55]

Wenn in der Chronik längst verschollner Zeit
Ich dargestellt sah schöner Reden Bild,
Im alten Reim, der Schönheit Dienst geweiht,
Verblichner Frau’n und Ritter Preis enthüllt;

5
Wie holder Reiz im Liede ward verehrt

Von Hand und Fuß, von Auge, Lipp’ und Brau’n:
Dann hat verjährter Sang mir nur erklärt
Die Schönheit, deren Herrin wir dich schau’n.
Ihr Lobeslied ist mir ein Prophezei’n

10
Von unsrer Zeit und deiner Huldgestalt;

Die Zukunft ahnend mocht’ ihr Blick wohl sein,
Doch nicht begabte sie des Sangs Gewalt.
     Ward doch uns, denen eine Sonne tagt,
     Das Auge nur, doch Preises Mund versagt.