Wolf Helmhardt von Hohberg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wolf Helmhardt von Hohberg
Wolf Helmhardt von Hohberg
[[Bild:|220px]]
Hochberg, Wolfgang Helmhard Freiherr von Hohberg
* 20. Oktober 1612 in Lengenfeld (Niederösterreich)
† 29. Juni 1688 in Regensburg
Schriftsteller des Barock, Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft unter dem Namen „Der Sinnreiche“ (FG 580).
Wolf Helmhardt von Hohberg im VD 17
Artikel in der Wikipedia
Bilder und Medien bei Commons
Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118774735
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Lust- und Artzney-Garten deß Königlichen Propheten Davids. Regensburg 1675 (gereimte Psalmenparaphrase)
  • Die Mit Teutschen Saiten überzogene, Heilige Kron-Harffe; Oder, Verfassung des gantzen Psalter Davids in Teutsche Reim-Gebände: Vermittelst sonderbarer darzu, mit dem Basso continuo, neu-verfertigter Kunst-Melodeyen, abzusingen. Endter, Nürnberg 1680 Internet Archive
  • Wolff Helmhard Herrn von H …, Freyherrn, Waidmannschafft Durchs gantze Jahr. 1703 MDZ München = Google
  • Die allgemeine Welt-Erlösung Oder Die Geschichte von dem bittern Leiden und Sterben Unsers Herrn Jesu Christi. Göcking, Zerbst 1725 GDZ Göttingen

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Cippus, … Guolfgangi Helmharti … ab Hohberg … , Memoriae dictatus a Ludov. Praschio. Regensburg [1688] SLUB Dresden

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Christian Eschenbach: Gottes Treu und Gütigkeit/ Jacobs Danck und Niedrigkeit. Hanckwitz, Regensburg 1688 (Leichenpredigt, mit Porträt) SB Berlin
  • Max Güntz: Handbuch der landwirtschaftlichen Litteratur. Band 1. Voigt, Leipzig 1897, S. 137–139 Cornell-USA*
  • Ulrich Seelbach: Hohberg und Czepko. In: Daphnis 16 (1987), S. 711–716 UB Bielefeld