Franz Bonn

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Bonn
Franz Bonn
Pseudonyme: v. Miris, Freiherr von Rachwitz, Franz von Münchberg
* 18. Juli 1830 in München
† 7. Juli 1894 in Regensburg
deutscher Schriftsteller und Jurist
Vater von Ferdinand Bonn
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 108455300
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Franz Bonn.

Werke[Bearbeiten]

  • Wolfram. Dichtung von Franz Bonn. Regensburg: Friedrich Pustet, 1854 Google, MDZ München
  • Schott von Grünstein. Nach einer Rheinsage erzählt von Franz Bonn. Stuttgart: Gebrüder Scheitlin, 1855 Google, MDZ München
  • Das erste Aveläuten. In: Hausbuch für christliche Unterhaltung. 5. Band (1856), S. 88–89 Google
  • Ein seltener Mann. In: Hausbuch für christliche Unterhaltung. 6. Band (1857), S. 391–407 Google
  • Die 7 Raben. Oper in 3 Acten von F. Bonn, Musik von Jos. Rheinberger. Op. 20. Clavierauszug mit Text vom Componisten. Leipzig: E. W. Fritzsch, [ca. 1870] Michigan-USA*
  • Leben und Thaten des Herkules. In Reime gebracht von Miris. Mit Illustrationen von Fritz Steub [1844–1903]. München: Braun & Schneider, [187?] Google-USA*
  • Märchenspiele. Prolog – Undine – Dornröschen. Dichtung von Franz Bonn. Musik von Karl von Perfall. München: Dr. C. Wolf & Sohn, 1874 MDZ München
  • Bilder aus dem Familienleben in vierzehn Original-Radirungen von Hugo Bürkner. Text von Franz Bonn. Leipzig: Alphons Dürr, [1874] TU Braunschweig
  • Der verzauberte Frosch. Ein Märchen-Lustspiel in 2 Akten für Kinder von Franz Bonn. Text zur gleichnamigen Musik von Carl Greith. Mit Genehmigung der Originalverleger, Herren Braun & Schneider in München, abgedruckt aus den Münchener Jugendblättern. Leipzig: Breitkopf und Härtel, [ca. 1875]
  • Chemisches Volkslied. In: Ludwig Eichrodt: Hortus deliciarum für deutschen Humor. Lahr: Moritz Schauenburg, 1877–79, Vierter Spaziergang, S. 25 Princeton-USA*
  • Lustige Botanik und Mineralogie. Der lustigen Naturgeschichte zweiter Theil. Mit vielen Illustrationen. Allen Freunden der Wissenschaft gewidmet von v. Miris. Zweite Auflage. München: Braun & Schneider, [1880]
  • Hausmütterchen. Original-Zeichnungen von Oscar Pletsch. In Holzschnitt ausgeführt von R. Brend’amour, [Carl] H[ermann] Günther [1837–1909] und K[aspar Ehrhardt] Oertel [* 1840]. Mit Reimen von Franz Bonn. 3. Auflage. Leipzig: Alphons Dürr, [1882] TU Braunschweig
  • In: Unsere Frauen als Kinder, Mädchen, Verliebte, Verlobte, Bräute, Mütter, Stief-, Schwieger-, Groß-Mütter, Tanten, Wittwen u. s. w. Ein lustiges Hausbuch für Jedermann / Der lesen, lieben und lachen kann. Herausgegeben von zwei alten Onkeln. Mit einem Vorwort von v. Miris. Dritte Auflage. München: Braun & Schneider, [nach 1885] Michigan-USA*
    • Vorwort, S. 3–4
    • Armor als Fischer und Jäger, S. 12
    • Liebes-Grund, S. 28
    • Einer wandelbaren Dame in’s Stammbuch, S. 54
    • Armor als Postillon und Gärtner, S. 137
    • Allzu schön, S. 140
    • Das Blumenmädchen, S. 142
  • In: Das Land der Bajuwaren in Liedern verherrlicht. Gesammelt und zusammengestellt von Georg von Schulpe. Leipzig: Wilhelm Friedrich, 1887
  • In: In der Sommerfrische. Ein lustiges Handbuch für einfache, Rundreise- und combinirte Billetsinhaber jeden Alters und Geschlechts, für Bäderbesuchende und Landluftgenießende Gesunde und Kranke, zur Abkühlung und Erheiterung bei großer Hitze und schlechtem Wetter. Mit einem Vorwort von v. Miris. Zweite Auflage. München: Braun & Schneider, [nach 1887] Michigan-USA*
    • Vorwort, S. 3–4
    • Spree-Schnadahüpfeln, S. 58
    • Enttäuschung, S. 96
    • Berliner Schnadahüpfeln, S. 122
    • Zur Entstehung der Culturgeschichte, S. 190
  • In: Hagebutten („Hetschepetsch“). Eine Sammlung Lustiger Balladen und Romanzen, Lieder und Gedichte aus dem Rosengarten der Fliegenden Blätter. Mit 285 Illustrationen und einem Vorworte von v. Miris. München: Braun & Schneider, [1888] Michigan-USA* = Google-USA*
    • Vorwort, S. 3–6
    • „Wenn ich ein Vöglein wär’!“, S. 43
    • Der Globus und die Katze, S. 62–66
    • Die beiden Brüder, S. 150–152
  • Ein Hoch den schwarzen Lettern! In: Archiv für Buchdruckerkunst und verwandte Geschäftszweige. 27. Band (1890), Sp. 294 Princeton-USA*
  • In: Wiener Humor. Sammlung der besten, meist neuen humoristischen Vorträge und dramatischen Gelegenheitssachen in Poesie und Prosa; ferner: Travestien, heitere Vorlesungen, komische Duo- und Solo-Scenen, Burlesken etc. für Damen und Herren. Neue (3.) Serie, 1. Band (Der ganzen Sammlung 11. Band). Wien: Daberkow, 1891
  • In: Gedankensplitter. Gesammelt aus den „Fliegenden Blättern“. München: Braun & Schneider
    • I. Theil, Sechste Auflage, [vor 1899]
    • II. Theil, Zweite Auflage, [vor 1899]
  • Dornröschen. Dichtung von Franz Bonn. Musik von Karl Perfall. Leipzig: Breitkopf und Härtel, [ca. 1900] MDZ München
  • Der gelehrige Paperl und der kluge Schipserl: sowie andere lustige Geschichten für Kinder. Illustrationen Lothar Meggendorfer, Verse Franz Bonn. 5. Auflage. München: Braun & Schneider, 1922 UB Oldenburg

Fliegende Blätter[Bearbeiten]

Anmerkungen:

  1. Urtext von Bonns Lustiger Naturgeschichte von Dr. Andreas Zapfelberger,
  2. „Eine kritische Studie von Dr. Sulphurius“. Keine weitere Autorenangabe.
  3. „Kulturgeschichtlich-populär-wissenschaftlicher Wandervortrag des Dr. Sulphurius,“ Hier aber unterzeichnet von „Stempel.
  4. Unterzeichnet mit F. Bonn, möglicherweise auch von Ferdinand Bonn, obwohl dieser in den Fliegenden Blättern mit Ferd. Bonn oder Ferdinand Bonn unterzeichnete.

Jugendblätter[Bearbeiten]

  • Jugendblätter für christliche Unterhaltung und Belehrung. Stuttgart: Gebrüder Scheitlin
    • Jahrgang 1855 MDZ München
      • Spätherbstgeschichten, S. 79–86 Google
        • Geschichte von der kleinen Annemarie, S. 79–82
        • Die kranke Nachtigall, S. 82–83
        • Die Geschichte vom hungrigen Mäuslein, S. 83–85
        • Die Geschichte von dem alten Mann mit dem jungen Hunde, S. 85–86
      • Vom Nachtgebet, S. 113–114 Google
      • Einsingen, S. 114 Google
      • Dem kranken Brüderlein vorzusingen, S. 275–276 Google
      • Andacht, S. 276 Google
      • Geschichten, die mir meine Mutter erzählt hat, S. 337–339 Google
        • Von dem kleinen Schwesterlein, das den Bruder so lieb hatte, S. 337–339
      • Marienlieder, S. 378–379 Google
      • Geschichten, die mir meine Mutter erzählt hat, S. 401–403 Google
        • Vom Waldmännlein, S. 401–403
      • Die Großmutter, S. 554–556 Google
    • Jahrgang 1856
    • Jahrgang 1860 MDZ München
    • Jahrgang 1861
      • Herr Cantor und Chorregent Leberlein, S. 385–399 Google
      • Abe Maria, S. 431–432 Google
    • Jahrgang 1862 MDZ München
      • St. Kastulus, S. 228 Google
      • Der Hasenfuß, S. 427–430 Google
      • Mein Mütterlein ist todt, S. 528 Google
    • Jahrgang 1864
      • Der beste Gärtner, S. 449 Google
      • Vom todten Vöglein, S. 464 Google
    • Jahrgang 1865 MDZ München
      • Der Klingelseppel, S. 167–185 Google
      • Der blinde Musikant, S. 304 Google
      • Pater Ildephonso, S. 305–313 Google
      • Peter Gottwills, S. 395–411 Google, 425–443 Google, 478–487 Google, 527–534 Google
      • „Gieb uns heute unser tägliches Brod“, S. 465–466 Google
      • Habe Gott vor Augen und im Herzen, S. 561–589 Google
    • Jahrgang 1866 MDZ München
      • Abendläuten, S. 48–49 Google
      • Das Mütterlein ist krank, S. 113–116 Google
      • Die Nonnen von Montmartre, S. 585–586 Google
    • Jahrgang 1867
    • Jahrgang 1868 MDZ München
      • Eine Lüge, S. 3–23 Google
      • Was aus dem Bäumchen werden soll, das weiß nur Gott allein, S. 136–137 Google
      • Des Kindes Gebet, S. 193–194 Google
      • Die Nachbarskinder, S. 408–423 Google
    • Jahrgang 1869
    • Jahrgang 1870
    • Jahrgang 1871
      • Der Storch, S. 289 Google
      • Den deutschen Müttern, S. 475 Google
    • Jahrgang 1872

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Biografien[Bearbeiten]

  • Joseph Kehrein: Der bayerische Dichter Franz Bonn. In: Historisch-politische Blätter für das katholische Deutschland. Herausgegeben von Edmund Jörg und Franz Binder. Band 88. In Commission der Literarisch-artistischen Anstalt, München 1881, S. 593–607
  • Hyacinth Holland: Der Dichter und Humorist Franz Bonn („v. Miris“). In: Biographische Blätter. Jahrbuch für lebensgeschichtliche Kunst und Forschung. Herausgegeben von Anton Bettelheim. Erster Band. Ernst Hofmann & Co., Berlin 1895, S. 391 ff. Google-USA*
  • Adolf Hinrichsen: Bonn, Franz. in: Das literarische Deutschland. 2. vermehrte und verbesserte Auflage. Berlin: Verlag des Literarischen Deutschlands, 1891, Sp. 160–161 Google-USA*

Rezensionen[Bearbeiten]

  • Eine lustige Naturgeschichte. In: Blätter und Blüten. Gesammelt von der Redaktion der Abendschule. Zweiter Band. St. Louis, Mo., Louis Lange Publishing Co., 1896, S. 60–63 Google-USA*

Sonstiges[Bearbeiten]