Theodor Storm

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Theodor Storm
Theodor Storm
Hans Theodor Woldsen Storm
* 14. September 1817 in Husum
† 4. Juli 1888 in Hanerau-Hademarschen
Deutscher Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118618725
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Theodor Storm.

Werke (chronologisch)[Bearbeiten]

Werkausgabe[Bearbeiten]

  • Theodor Storm’s sämmtliche Schriften. Erste Gesammtausgabe. Georg Westermann, Braunschweig 1868, 2. Auflage 1872
    • 1. Band: Gedichte – Märchen – Ältere Gedichte. 1 & 2. Band Google; 2. Auflage MDZ München
    • 2. Band: Immensee – Späte Rosen – Im Schloß – Veronica.
    • 3. Band: Auf dem Staatshof – Im Sonnenschein – Ein grünes Blatt – Unter dem Tannenbaum. – Abseits. 3 & 4. Band Google; 2. Auflage MDZ München
    • 4. Band: Von Jenseit des Meeres – Im Saal – In St. Jürgen – Eine Malerarbeit. 2. Auflage MDZ München
    • 5. Band: Auf der Universität – Angelica – Posthuma – Wenn die Äpfel reif sind – Drüben am Markt – Marthe und ihre Uhr. 5 & 6. Band Google
    • 6. Band: Die Regentrude – Der Spiegel des Cyprianus – Bulemanns Haus – Hinzelmeier – Der kleine Häwelmann. 2. Auflage MDZ München
  • Thedor Storm’s gesammelte Schriften, Erste Gesammtausgabe. Neunzehn Bände. Georg Westermann, Braunschweig 1889/1891
    • 1. Band: Gedichte 1–2 Google-USA*
    • 2. Band: Immensee – Späte Rosen – Im Schloß – Veronica.
    • 3. Band: Auf dem Staatshof – Im Sonnenschein – Ein grünes Blatt – Unter dem Tannenbaum. – Abseits. 3–4 Google-USA*
    • 4. Band: Von Jenseit des Meeres – Im Saal – In St. Jürgen – Eine Malerarbeit.
    • 5. Band:
    • 6. Band:
    • 7. Band: Gedichte. – Draußen im Haidedorf. – Viola tricolor. – Beim Vetter Christian. 7–8 Google-USA*
    • 8. Band: Die neuen Fiedel-Lieder. – Zertreute Capitel. – Eine Halligfahrt.
    • 9. Band: Pole Poppenspäler. – Waldwinkel. 9–10 Google-USA*; 9–12 Google-USA*
    • 10. Band: Ein stiller Musikant. – Psyche. – Im Nachbarhause links.
    • 11. Band: Geh nicht hinein. – An Agnes Preller. – Aquis submersus. 11–12 Google-USA*
    • 12. Band: Renate. – Carsten Curator.
    • 13. Band Eekenhof. – Zur Wald- und Wasserfreude. 13–14 Google-USA*; 13–16 Google-USA*
    • 14. Band: Im Brauerhause. – Die Sohne des Senators. – Meine Erinnerungen an Eduard Mörike.
    • 15. Band: Hans und Heinz Kirch. – Ein Doppelgänger. 15–16 Google-USA*
    • 16. Band: Zur Chronik von Grieshuus. – Bötjer Basch.
    • 17. Band: Gedichte. – Ein Fest auf Haderslevshuus. – Schweigen. 17–18 Google-USA*
    • 18. Band: Der Herr Staatsrath. – „Es waren zwei Königskinder“. – John Riew.
    • 19. Band: Ein Bekenntniß. – Der Schimmelreiter. Google-USA*, Google-USA*

Gedichte (alphabetisch)[Bearbeiten]

Briefe[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]