ADB:Ammon, Wolfgang

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Ammon, Wolfgang“ von Paul Pressel in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 1 (1875), S. 407, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Ammon,_Wolfgang&oldid=- (Version vom 15. Oktober 2019, 14:17 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Ammon, Karl Wilhelm
Nächster>>>
Amon, Johann
Band 1 (1875), S. 407 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand August 2009, suchen)
GND-Nummer 118911619
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|1|407|407|Ammon, Wolfgang|Paul Pressel|ADB:Ammon, Wolfgang}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=118911619}}    

Ammon: Wolfgang A. (Ammonius), geistlicher Dichter, geb. zu Elsa im Coburgischen, Pfarrer zu Dinkelsbühl, 1579 Pfarrer zu Marktbreit, † 26. Jan. 1589. Er verfaßte: „Libri tres odarum ecclesiasticarum de sacris cantionibus in ecclesiis Germanicis – carmine conversis“. 1578 (Wackern. D. Kirchenl. I. S. 506) und mit einem 4. Buch vermehrt: „Psalmodia nova Germanica et Latina, Neues Gesangbuch Teutsch und Lateinisch“, Frankfurt 1581 u. ö. Er habe, sagt er, die üblichen Kirchenlieder übersetzt, weil viele Fürsten wünschten, den Deutschen Kirchengesang durch Lateinische Uebertragungen auch Fremden zugänglich zu machen.

Wetzel, Liederhistoria IV. 5. Adelung.