ADB:Barckhusen, Hermann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Barkhusen, Hermann“ von Ludwig Fromm in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 67, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Barckhusen,_Hermann&oldid=- (Version vom 15. Dezember 2019, 05:59 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 2 (1875), S. 67 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Hermann Barckhusen in der Wikipedia
GND-Nummer 133607240
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|67|67|Barkhusen, Hermann|Ludwig Fromm|ADB:Barckhusen, Hermann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=133607240}}    

Barkhusen: Hermann B., eigentlich Petri von Wertburg, auch Hermann von Emden, geb. aus Emden, war Notar der Paderborner Diöcese, von 1503 aber bis 1526, um welche Zeit er gestorben sein wird, Stadtsecretär zu Rostock und zugleich Inhaber einer Druckerei, welche später von Ludw. Diez (s. d.) übernommen ward. Er hat verschiedene der von ihm verlegten Schriften selbst ins Niederdeutsche übersetzt oder bearbeitet, wie eine „Bamberger Halsgerichtsordnung“ und ein „Lübsches Recht“. Es ist sehr wahrscheinlich, daß er auch der Herausgeber und Bearbeiter der ersten zu Lübeck 1498 erschienenen niederdeutschen Ausgabe des „Reineke Voß“ ist. (Vgl. auch den Artikel Nic. Baumann.) – Zarncke in Haupt’s Zeitschr. IX. 374 f.