ADB:Campen, Johann van

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Campen, Johann van“ von Carl Gustav Adolf Siegfried in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 739, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Campen,_Johann_van&oldid=- (Version vom 19. Juni 2019, 05:42 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Campen, Jakob van
Nächster>>>
Campester, Lambert
Band 3 (1876), S. 739 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand August 2010, suchen)
GND-Nummer 100363350
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|739|739|Campen, Johann van|Carl Gustav Adolf Siegfried|ADB:Campen, Johann van}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100363350}}    

Campen: Johann van C. (Kampen), gewöhnlich als Johannes Campensis angeführt, war geboren zu Overyssel und wirkte als Professor der hebräischen Sprache zu Löwen, er starb am 6. Sept. 1538 auf einer Reise zu Freiburg im Breisgau an der Pest (Jöcher II. 1913). Er war Verfasser einer hebräischen Grammatik (aus El. Levita compilirt) 1528 und einer Paraphrase der Psalmen und des Koheleth, welche Hupfeld (Psalmen IV, 474) als eine „der besten und gesundesten Auslegungen des Sinnes“ bezeichnet. Sie erschien wiederholt unter verschied. Titeln: „Paraphrasis in Ecclesiastem juxta Ebraicam veritatem“, Paris. 1533 (s. Carpzov, Introd. ad libr. can. V. T. 1731. II. 237), „Paraphrasis in Psalmos“, Lugd. 1534 (s. Carpzov, l. c. II. 148); „Psalmorum et ecclesiastis paraphrastica interpretatio cum latina versione“, 1533; „Enchiridium Psalmorum“, Basil. 1548 u. a.