ADB:Günther, Christian August (Jurist)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Günther, Christian August“ von Emanuel Ullmann in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 10 (1879), S. 167–168, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:G%C3%BCnther,_Christian_August_(Jurist)&oldid=- (Version vom 24. Juni 2019, 09:15 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 10 (1879), S. 167–168 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Juli 2010, suchen)
GND-Nummer 116912065
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|10|167|168|Günther, Christian August|Emanuel Ullmann|ADB:Günther, Christian August (Jurist)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116912065}}    

Günther: Christian August G., geb. 1758 zu Schönstädt bei Langensalza, gest. den 16. Juli 1839 zu Berlin als geheimer Obertribunalrath. Er habilitirte sich 1781 als Privatdocent an der Universität Leipzig, wurde 1786 außerordentlicher, 1788 ordentlicher Professor der Rechte zu Helmstädt und herzoglich braunschweigischer Hofrath, 1804 Appellationsrath zu Dresden, 1815 Oberlandesgerichtsrath zu Naumburg. – Schriften: „Magazin für Rechtsgelehrte“, herausg. mit C. F. Otto. 4 Bde. Leipz. 1784–1786; „Dissertatio inaug. de furto domestico“, 1786; „Archiv für die theoret. und prakt. Rechtsgelehrsamkeit“, herausg. mit Th. Hagemann. 6 Bde. 1788–1792; „Bertochii promptuarium juris post Hommelium curavit etc.“, 2 Vol. 1788; „Annales [168] literarii“, 4 Vol. 1788–1789; „Historia juris Romani“, 1798; „Mosheim’s allg. Kirchenrecht der Protestanten, neu bearbeitet und fortgesetzt“, 1800; „Principia juris Romani privati novissimi“, 2 Vol. 1802–1809; „Rechtliche Bemerkungen“, 1802.

Neuer Nekrolog d. D. 17. Jahrg. Nr. 1136.