ADB:Gilly, David

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Gilly, David“ von William Löbe in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 173, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Gilly,_David&oldid=- (Version vom 16. September 2019, 07:02 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Gilkens, Petrus
Band 9 (1879), S. 173 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg David Gilly in der Wikipedia
GND-Nummer 118539337
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|173|173|Gilly, David|William Löbe|ADB:Gilly, David}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=118539337}}    

Gilly: David G., Geheimer Oberbaurath in Berlin, Begründer eines verbesserten Landbauwesens, war geboren 1745 in Schwedt, † 5. Mai 1808 zu Berlin; „Beschreibung einer vortheilhaften Bauart mit getrockneten Lehmziegeln“, 1790; „Beschreibung der feuerabhaltenden Lehmziegeldächer“, 1790, 2. Aufl. 1796; „Ueber die Bohlendächer“, 1796; „Handbuch der Landbaukunst“, 1798, 2 Bde., 6. Auflage bearbeitet von Triest[WS 1], 1831, 3 Bde., III. Bd. herausgegeben von Friederici[WS 2], 1836, 2 Thle.; „Anleitung zur Anwendung des Nivellirens“, 1804, 3. Ausg. 1827; „Anleitung, auf welche Art Blitzableiter an Gebäuden anzubringen sind“, 3. Aufl. 1819; „Grundriß zu den Vorlesungen über das Praktische bei verschiedenen Gegenständen der Wasserbaukunst“, 1795; „Abriß der Cameral-Bauwissenschaft“, 1801. Mit Eytelwein gab er heraus: „Praktische Anweisung zur Wasserbaukunst“, 1802–9, 4 Hefte, 3. Aufl. 1830.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. August Ferdinand Triest (1768–1831), Baudirektor in Potsdam, später in Berlin
  2. Daniel Gottlieb Friderici (1767–1826), Regierungsbaurat in Berlin.