ADB:Grothaus, Friedrich Wilhelm Karl Ludwig von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Grothaus, Nicolaus Anton Heinrich Julius v.“ von Karl Ernst Hermann Krause in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 766, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Grothaus,_Friedrich_Wilhelm_Karl_Ludwig_von&oldid=- (Version vom 20. Oktober 2019, 19:32 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Grotefend, Karl
Nächster>>>
Grothus, Johannes
Band 9 (1879), S. 766 (Quelle).
Wikisource-logo.png Friedrich Wilhelm Karl Ludwig von Grothaus bei Wikisource
Wikipedia-logo-v2.svg Friedrich Wilhelm Karl Ludwig von Grothaus in der Wikipedia
GND-Nummer 102668965
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|766|766|Grothaus, Nicolaus Anton Heinrich Julius v.|Karl Ernst Hermann Krause|ADB:Grothaus, Friedrich Wilhelm Karl Ludwig von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=102668965}}    

Grothaus: Nicolaus Anton Heinrich Julius[WS 1] v. G., geboren auf Delm bei Buxtehude 1747, in Stade erzogen, hochbegabter Jurist. Aus Furcht vor dem in seiner Familie erblichen Wahnsinn ging er auf Reisen und betheiligte sich bei der Gelegenheit an der Befreiung Paoli’s auf Corsica. Nachher war er hannoverischer, im baierischen Erbfolgekriege königlich preußischer Offizier, zuletzt Oberst à la Suite, da ereilte auch ihn der Wahnsinn, und er wurde deshalb in Küstrin, dann in Kulmbach internirt, wo er Commandant zu sein glaubte und 1801 am 4. November starb. Bekannt und werthvoll ist seine Ausgabe der „Statuta Stadensia ex cod. authent.“, 1766. Während seiner Internirung benutzte die Speculation seinen Namen zu einer gefälschten kleinen Sensationsschrift: „Ueber die politische Wichtigkeit des Herrn v. G., besonders in Rücksicht auf die französische Revolution“, Leipzig 1794.

Vgl. Rotermund, Gel. Hannover, II.


Anmerkungen (Wikisource)

  1. Richtig: Friedrich Wilhelm Karl Ludwig. Krause vermischt hier, Rotermund folgend, die Biografie dieses Offiziers mit einigen Details aus dem Leben seines älteren Bruders Nikolaus Anton Heinrich Julian von Grothaus (1743–nach 1802); letzterer war Jurist und verfasste die Dissertation „Statuta Stadensia“. Vgl. Ulrich Joost: Der abentheuerliche Grothaus. In: Lichtenberg-Jahrbuch 1990, S. 104–121 (durchgesehene Online-Fassung).