ADB:Klein, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Klein, Anton“ von Friedrich Lauchert in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 51 (1906), S. 183, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Klein,_Anton&oldid=- (Version vom 20. November 2019, 19:20 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Klafsky, Katharina
Band 51 (1906), S. 183 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2012, suchen)
GND-Nummer 100303528
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|51|183|183|Klein, Anton|Friedrich Lauchert|ADB:Klein, Anton}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=100303528}}    

Klein: Anton K., katholischer Kirchenhistoriker, geboren am 10. August 1788 zu Wien, † am 9. April 1867 ebendaselbst. Er wurde im J. 1811 zum Priester geweiht, Herbst 1817 Professor der Kirchengeschichte am Lyceum zu Olmütz, 3. August 1820 Dr. theol., Anfang 1822 Professor der Kirchengeschichte in Graz, Herbst 1831 an der Universität Wien, 1834 Domherr bei St. Stephan in Wien. Werke: „Historia Ecclesiae christianae a nativitate Salvatoris usque ad obitum Pii VII. Pont. Max.“ (2 Bände in 3 Theilen, Graz 1827); „Geschichte des Christenthums in Oesterreich und Steiermark seit der ersten Einführung desselben in diese Länder bis auf gegenwärtige Zeit“ (7 Bde., Wien 1840–1842).

Krones, Geschichte der Karl Franzens-Universität in Graz (Graz 1886), S. 503. – Wappler, Geschichte der theol. Facultät der Universität Wien (Wien 1884), S. 446, 267. – Litterar. Handweiser 1867, Nr. 56, Sp. 266.