ADB:Kraft, Johannes

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Kraft, Johannes“ von Friedrich Wilhelm Cuno in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 17 (1883), S. 13, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Kraft,_Johannes&oldid=- (Version vom 18. Juli 2019, 05:20 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Krafft, Hans Ulrich
Band 17 (1883), S. 13 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2009, suchen)
GND-Nummer 136440002
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|17|13|13|Kraft, Johannes|Friedrich Wilhelm Cuno|ADB:Kraft, Johannes}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=136440002}}    

Kraft: Johannes K., ein Original als Schulmann und Schriftsteller, geb. zu Herborn 1658 und † daselbst 1731. Fast bis zur Hochschule ausgebildet, verließ er das Pädagog seiner Vaterstadt, wurde Schreiber in der Pfalz, dann Soldat, machte dann weite Reisen und fand endlich als Schulmeister in seinem Vaterlande, dann in Wetzlar ein Unterkommen, bis er 1709 an das Präceptorat der Herborner lateinischen Schule berufen wurde. Als ein speculativer Kopf hatte er seine wunderbaren Erlebnisse in Reimen beschrieben. Seine Gabe, in lateinischer wie deutscher Sprache zu improvisiren, brachte ihn auf die Schriftstellerei. Seine Schriften, welche ganz den Volksgeist seiner Zeit athmen, der auf Lusterscheinungen und Vorbedeutungen Gewicht legt, wodurch sie psychologisches Interesse gewinnen, s. bei Steubing, Topogr. d. Stadt Herborn, Marb. 1792, S. 222 f.