ADB:Preining, Jörg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Breining, Jörg“ von Karl Bartsch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 286, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Preining,_J%C3%B6rg&oldid=- (Version vom 26. April 2019, 10:17 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Breidenbach, Wolf
Nächster>>>
Breit, Franz Xaver
Band 3 (1876), S. 286 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Mai 2010, suchen)
GND-Nummer 11962897X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|286|286|Breining, Jörg|Karl Bartsch|ADB:Preining, Jörg}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=11962897X}}    

Breining: Jörg B., ein Augsburger, lebte zu Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts, und scheint, da er sich als „Bruder“ bezeichnet, Mönch oder Laienbruder gewesen zu sein. Unter seinen in meistersängerischem Stile und Tone verfaßten Gedichten befindet sich ein Leben des heil. Ulrich von Augsburg und des heil. Alexius, letzteres vom J. 1488, beide in des Regenbogen langem Tone. Andere meist geistliche Spruchgedichte sind in Hss. und alten Drucken erhalten, jene Legenden in der von dem Augsburger Weber Simprecht Kröll geschriebenen Hs. vom J. 1516.

Maßmann’s Alexius, S. 11. 147. Goedeke, Grundriß, S 92.