ADB:Tuluin

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Tuluin“ von Felix Dahn in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 38 (1894), S. 781, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Tuluin&oldid=- (Version vom 8. August 2020, 10:18 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Tulichius, Hermann
Nächster>>>
Tuma, Franz
Band 38 (1894), S. 781 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Mai 2011, suchen)
GND-Nummer 139111840
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|38|781|781|Tuluin|Felix Dahn|ADB:Tuluin}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=139111840}}    

Tuluin, ostgothischer Heerführer Theoderich’s des Großen, Patricius, dem Hause der Amaler verschwägert, gewann 504 den Gepiden Sirmium ab (Thrasarich), vertheidigte 510 heldenmüthig lange Zeit das schwer von Chlodovech und Gundebad dem Burgunden bedrängte Arles, bis ihm Entsatz gebracht ward und erzwang später 523/524 als Feldherr Theoderich’s ohne Schwertstreich von dem Burgundenkönig die Abtretung bedeutender Gebietstheile westlich der Durance.

Könige II und III. – Mommsen, Neues Archiv XIV und in seiner Cassiodor-Ausgabe (1894), p. XXXVII.