August Friedrich Langbein

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
August Friedrich Ernst Langbein
August Friedrich Langbein
'
* 6. September 1757 auf Schloss Klippenstein in Radeberg
† 2. Januar 1835 in Berlin
deutscher Dichter und Romanschriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118569317
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie August Friedrich Langbein.

Werke[Bearbeiten]

  • Hans Warsch, der Hirt von Oggersheim
  • Der Kirchenbau in Aachen. Eine Legende, in: Friedrich Schiller (Hg.): Musen-Almanach für das Jahr 1796, S. 193–203
  • Der Wunsch, in: Friedrich Schiller (Hg.): Musen-Almanach für das Jahr 1797, S. 117–119
  • Langbeins neuere Gedichte, Cotta 1812 Google, Google
  • Gedichte von August Friedrich Ernst Langbein, 1. und 2. Theil. Leipzig 1820 Google = Commons
  • A. F. E. Langbein’s sämmtliche Schriften. 2. Auflage, Stuttgart 1841
    • 1. Band: Gedichte, 1. Theil Google
    • 2. Band: Gedichte, 2. Theil Google
    • 3. Band: Gedichte, 3. Theil Google
    • 4. Band: Gedichte, 4. Theil Google
    • 5. Band: Jocus und Phantasus. – Der Sonderling. Google
    • 6. Band: Thomas von Pampel. – Unterhaltungen für müßige Stunden. Google
    • 7. Band: Die Kleinstädter und der Fremdling. Novellen. Google
    • 8. Band: Herbstrosen. – Der Bräutigam ohne Braut. Google
    • 9. Band: Franz und Rosalie. – Magister Zimpels Brautfahrt. Google
    • 10. Band: Talismane gegen die Langeweile. Google
    • 11. Band: Neue Talismane. – Vacuna. – Der graue König. Google
    • 12. Band: Zeitschwingen. Google
    • 13. Band: Feierabende. Google
    • 14. Band: Der Ritter der Wahrheit. Google
    • 15. Band: Kleine Romane und Erzählungen. Google
    • 16. Band: Schwänke. – Mährchen und Erzählungen. Google
  • A. F. E. Langbein’s sämmtliche Gedichte, Stuttgart 1843
  • A. F. E. Langbeins’ prosaische Schriften. Neue Auflage in zwölf Bänden. Stuttgart 1847
    • 1. Band: Jocus und Phantasus. – Der Sonderling. 2. Band: Thomas von Pampel. – Unterhaltungen für müßige Stunden. Google
    • 5. Band: Franz und Rosalie. – Magister Zimpels Brautfahrt. 6. Band: Talismane gegen die lange Weile. Google
    • 7. Band: Neue Talismane. – Vacuna. – Der graue König. 8. Band: Zeitschwingen. Google
    • 9. Band: Feierabende. 10. Band: Der Ritter der Wahrheit. Google
    • 11. Band: Kleine Romane und Erzählungen. 12. Band: Schwänke. – Mährchen und Erzählungen. Google
  • A. F. E. Langbein’s sämmtliche Gedichte, 3. Band, Stuttgart 1855 Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]