BLKÖ:Benini, Johann Vincenz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 1 (1856), ab Seite: 272. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1020548371, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Benini, Johann Vincenz|1|272|}}

Benini, Johann Vincenz (Arzt und Dichter, geb. 1746, gest. 1814). Studirte die Arzneiwissenschaft zu Padua, übte sie alsdann in Dalmatien und Istrien aus, und schrieb auch als Arzt eine Schrift über die Mittel, die Luft um Pola zu verbessern. Seine werthvollere schriftstellerische Thätigkeit besteht aber in einer theilweise gedruckten Uebersetz. des Horaz und in einer andern der bedeutenden Werke Pope’s, welche unter dem Titel: „I capi d’opera di Alessandro Pope tradotti e corredati di critici discorsi di note e di rame“ (Venedig 1804), welche noch heut zu Tage sehr geschätzt ist. Auch schrieb B. ein: „Elógio del più virtuoso uomo italiano del secolo sedicesimo, col ritratto di Baldassare Castiglioni“ (Venedig 1784, m. K.)

Da Rio, Giornale dell’ Italiana Letteratura (Padua 1804) tomo VII. p. 249 und (Padua 1819) tomo XLIX. p. 174. – Allg. Encyklopädie der Wissenschaften u. Künste. Herausgegeben von J. S. Ersch und J. G. Gruber (Leipzig 1822, 4°.). I. Sect. 9. Theil. S. 31, von Graf Henkel v. Donnersmark.