BLKÖ:Habsburg, Katharina von Oesterreich (Tochter Leopold’s III. des Gerechten)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 6 (1860), ab Seite: 401. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Habsburg, Katharina von Oesterreich (Tochter Leopold’s III. des Gerechten)|6|401|}}

156. Katharina von Oesterreich (geb. zwischen 1380–1390), Tochter Leopold’s III. des Gerechten, Herzogs von Oesterreich [s. d. Nr. 167], aus dessen Ehe mit Viridis, Tochter Barnabas, Herzogs von Mailand. Katharina ist eine Schwester Ernst’s des Eisernen [s. d. Nr. 78] und Friedrich’s mit der leeren Tasche [s. d. Nr. 103]. Nach Einigen wäre sie mit Conrad, Burggrafen von Magdeburg, vermält gewesen, jedoch fehlt es für diese Annahme an allen Beweisen; nach Anderen und worin die meisten Chronisten übereinstimmen, wäre sie in’s Kloster der Clarisserinen in Wien eingetreten und daselbst als Aebtissin verstorben.

Fugger (J. J.), Spiegel der Ehren des Erzhauses Oesterreich (Nürnberg 1668, kl. Fol.) S. 376. – Hübner (Joh.), Geneal. Tabellen (Leipzig 1719, Qu. Fol.) Tab. 125.