BLKÖ:Hayne, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Hayne, Joseph
Band: 8 (1862), ab Seite: 162. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Anton Hayne in der Wikipedia
GND-Eintrag: 100577296, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hayne, Anton|8|162|}}

Hayne, Anton (Landschaftsmaler und Aetzkünstler, geb. zu Krainburg in Krain 17. Jänner 1786). Tschischka gedenkt dieses Künstlers, ohne jedoch mehr als sein Geburtsdatum anzugeben, wobei er zugleich das Städtchen Krainburg in Krain irrig nach Kärnthen versetzt. Kukuljevic hingegen berichtet von demselben, daß in dem Laibacher Museum sich das Schloß Krain – Kukuljevic wird wohl Krainburg meinen – nebst Umgebung, gut gezeichnet und mit lebhaften Farben gemalt, befinde. Auch ihm ist über Hayne’s nähere Lebensumstände nichts bekannt. Nach Tschischka lebte er um 1836 in Wien, dürfte aber noch 1840 daselbst gearbeitet haben. Es ist offenbar derselbe Künstler, von dem in den Ausstellungen der kais. Akademie der bildenden Künste bei St. Anna in Wien in den Jahren 1828, 1835 und 1840 mehrere in Oel gemalte Landschaften zu sehen waren, u. z. im Jahre 1828 sieben Landschaften ohne nähere Bezeichnung, im Jahre 1835 vier Landschaften ohne nähere Bezeichnung, und „Die Domkirche in Olmütz“, auch wird er in diesem Ausstellungscataloge „Professor“ genannt, endlich im Jahre 1840 zwei „Winterlandschaften“ und vier „Ansichten bei Karlsbrunn“. Nach dieser Zeit ist von diesem Maler nichts mehr ausgestellt, noch sonst etwas zu hören gewesen.

Kukuljević-Sakcinski (Iván), Slovnik umjetnikah jugoslavenskih, d. i. Lexikon der südslavischen Künstler (Agram 1858, D. L. Gaj, gr. 8°.) S. 112. – Tschischka (Franz), Kunst und Alterthum in dem österreichischen Kaiserstaate. Geographisch dargestellt (Wien 1836, Fr. Beck’sche Universitäts-Buchhandlung, 8°.) S. 364. – Cataloge der Ausstellungen der österreichischen kais. Akademie der bildenden Künste für 1828, Abtheilung Oelbilder, Nr. 46, 48, 49, 57, 69, 72, 74; für 1835, Abtheilung Oelbilder, Nr. 28–11, 33; und für 1840, Abtheilung Ölbilder, Nr. 91, 99, 103, 104, 108, 110. –