BLKÖ:Inczédi, Samuel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Inczédi, Joseph
Nächster>>>
Indriković, Ivan
Band: 10 (1863), ab Seite: 203. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Inczédi, Samuel|10|203|}}

Samuel I., der Familie des Obigen angehörend, diente anfänglich in der kaiserlichen Armee, verließ sie aber später und lebte als Landedelmann auf seinen Gütern zu Nagy-Enyed. Als 1848 der Feldzug gegen die Raizen begann, trat er als Honvedofficier in die Reihen der Revolutionsarmee, machte die Schlachten von Sz. Támas und den ganzen siebenbürgischen Feldzug bis Ende October mit. Später befehligte er die Enyeder Nationalgarde gegen die Wallachen. I. zählte zu den Helden der Revolutionsarmee und bei Mediasch, bei Szasz Regen gab er seltene Beweise des Muthes. Nach der Waffenstreckung Kazinczy’s [204] wurde I. nach Arad abgeführt und vom Kriegsgerichte zu 12 Jahren Festung verurtheilt. [Czetz (Joh.), Bem’s Feldzug in Siebenbürgen in den Jahren 1848 und 1849 (Hamburg 1850, Hoffmann und Campe, 8°.) S. 383. – Nagy (Iván), Magyarország családai czimerekkel és leszármazási táblákkal, d. i. Die ungarischen Familien mit Wappen und Stammtafeln (Pesth 1859, Moriz Ráth, 8°.) Bd. V, S. 240 und 360.]