BLKÖ:Květ, Franz Boleslaus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kvaternik, Eugen
Nächster>>>
Kvíčala, Johann
Band: 13 (1865), ab Seite: 441. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1017589143, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Květ, Franz Boleslaus|13|441|}}

Květ, Franz Boleslaus (Schriftsteller, geb. zu Tabor in Böhmen im J. 1825, gest. zu Warschau in Russisch-Polen 18. Juli 1864). K. hatte die Rechte in Prag studirt und dort auch die philosophische Doctorwürde erlangt. Nun nahm er die Stelle eines Erziehers im Hause des Grafen Mirbach, später in jenem des Fürsten Lobkowitz an. Dann wurde er Supplent am Gymnasium in der Altstadt. Im Jahre 1862 folgte er aber einem Rufe als Professor der čechischen Sprache und Literatur nach Warschau, wo ihn schon nach kaum zweijährigem Aufenthalte im schönsten Mannesalter der Tod ereilte. K. war auf philosophischem und sprachlichem Gebiete schriftstellerisch thätig und hat nachstehende Werke herausgegeben: „Nauka, prostonárodní o vychování“, d. i. Populärer Unterricht über die Erziehung (Prag 1849); – „Slze, básně“, d. i. Thränen, Dichtungen (ebd. 1850); – „Jana z Lobkovic na Hasistenjě zpráva o nauceni jeho syno Jaroslavovi i t. d.“, d. i. Des Johann von Lobkowitz Vorschrift über den Unterricht seines Sohnes (ebd. 1851), aus dem fürstlichen Archive zu Raudnitz; – „Kratičká mluvnice řecká“, d. i. Kleine griechische Sprachlehre (ebd. 1851); – „Leibnitzens Logik. Nach den Quellen dargestellt“ (Prag 1857, gr. 8°.); – „Leibnitz und Comenius. [442] Ein Vortrag“ (ebd. 1857, gr. 4°.); – „Zití básnické, basen“, d. i. Poetisches Leben, Gedicht (ebd. 1859); – „Aesthetickhý rozbor Rukopisu Kralodvorského“, d. i. Aesthetische Abhandlung über die Königinhofer Handschrift[WS 1] (ebd. 1861); – „Staročeská mluvnice“, d. i. Altčechische Sprachlehre, 2 Hefte (ebd. 1860, neue Aufl. 1864). Auch hat er in einigen Zeitschriften, wie z. B, in den „Kwěty“, d. i. die Blüthen, und in der „Wčela“, d. i. die Biene, mehrere Aufsätze ästhetischen und philosophischen Inhalts erscheinen lassen, und war ein fleißiger Mitarbeiter des von Dr. Fr. Lad. Rieger herausgegebenen čechischen Conversations-Lexikons: „Slovník naučný“.

Bohemia (Prager Journal, 4°.) 1862, Nr. 257, S. 1034; 1864, Abendbl. zu Nr. 175, S. 228. – Národ, d. i. das Volk (čechisches polit. Journal) 1864, Nr. 188: „Vzpominka o Frant. Bolesl. Květovi“, d. i. Erinnerung an Franz Bolesl. Květ. – Rittersberg, Kapesní slovníček novinářský a konversační, d. i. Kleines Taschen-Conversations-Lexikon (Prag 1850, Pospišil, 12°.) Theil II, S. 314.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vergleiche dazu Königinhofer Handschrift (Wikipedia).