BLKÖ:Liechtenstein, Ludwig Fürst

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 15 (1866), ab Seite: 131. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Alois I. (Liechtenstein) in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Liechtenstein, Ludwig Fürst|15|131|}}

45. Ludwig Fürst L. Von einem Ludwig Fürsten Liechtenstein, Herzog von Troppau und kaiserlichem Kammerherrn, führt der „Allgemeine Porträt-Katalog“ von Drugulin (Leipzig 1858, Kunst-Comptoir, 8°.), im 2. Bande, Seite 36, zwei Porträte auf: 1) J. G. Bauer p., C. Pfeiffer sc. (Fol., Gürtelbild); – 2) J. Pichler inv. et sc. (gr. Fol., Schwarzk., Hüftbild). Nun erscheint in der Familie Liechtenstein, seit sie besteht, der Name Ludwig – selbst als zweiter Taufname – nicht. Wohl löst sich der Irrthum in gleicher Weise, wie es bei dem [132] folgenden Fürsten Louis Liechtenstein geschieht, wo der Name Ludwig nur als eine irrige Uebersetzung der auf dem Bilde angegebenen französischen Unterschrift erscheint. Die genannten Bildnisse aber dürften den Fürsten Alois Joseph [S. 139] vorstellen, wofür auch noch der Umstand spricht, daß als Seitenstück zu dem ersten; von Pfeiffer gestochenen, auch ein Bildnis seiner Gemalin Karolina gebornen Gräfin Manderscheid, nach J. Grassi gleichfalls von C. Pfeiffer gestochen (in Fol.), vorhanden ist. –