BLKÖ:Sardagna von Meanberg und Hohenstein, das Freiherrngeschlecht, Genealogie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Sardagna, Andreas
Band: 28 (1874), ab Seite: 242. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Sardagna von Meanberg und Hohenstein, das Freiherrngeschlecht, Genealogie|28|242|}}

Zur Genealogie des Freiherrngeschlechtes Sardagna von Meanberg und Hohenstein. Ein aus Italien stammendes Geschlecht, das schon im 15. Jahrhunderte zu Sardagna nächst Trient in Tirol ansässig und im Besitze des Patriciates von Trient war. Ein Antonius Sardagna erscheint 1540 als Gentilis und Patricier von Trient. Ein Jacob Sardagna von Sardanea erhielt mit Diplom vom 1. October 1579 mit Bestätigung seines früheren adeligen Wappens den Adel von Seite des Hauses Oesterreich. Er und sein Bruder Franz sind die Stammväter zweier Linien, von welchen nur jene Jacobs, als die eigentlich österreichische und jetzt österreichisch-ungarische. für dieses Werk Interesse hat. Die Linie Jacob’s spaltete sich selbst wieder in zwei Nebenlinien, deren eine die in Trient ansässigen conti Sardagna bilden, zu welcher der ehemalige Trienter Generalvicar und nachmalige Bischof von Cremona, Karl Emanuel, gehört. Die andere Linie des Jacobischen Stammes hat Benedict zum Stammvater und ihre ununterbrochene Stammreihe ist aus der nebenstehenden Geschlechtstafel ersichtlich. In der Matrikel der Stadt Trient erscheinen die S. bereits im Jahre 1572 eingeschrieben, sie kommen aber viel früher unter dem Namen Mozzati di Sardagna vor und, wie ihr Wappen andeutet, war ihr Stammhaus auf einer Anhöhe am rechten Etschufer gelegen. Nachdem sie im Jahre 1574 den deutschen Reichsadel erlangt, erhielten sie im Jahre 1790 das Diplom der conti. Die Besitzungen, welche die Sardagna zu Meano bei Trient hatten, wurden von dem Fürsten und nachmaligen Cardinal Karl Madruzzo zu einem adeligen Lehen erhoben und von diesem der Familie die erbliche Würde des Oberjägermeisters im Fürstenthume Trient verliehen. In den verschiedenen Kirchen von Trient, in jener des heiligen Petrus, in der h. Kreuzkirche, in der Kirche Maria maggiore, in der Pfarrkirche zu Meano und in anderen finden sich zahlreiche, dem Andenken der Familie S. gewidmete Inschriften. Nicht weniger denn 72 Sardagna bekleideten Rathswürden (consoli) in der Stadt Trient, mehrere waren Vorstände des Rathes (capiconsoli) und Domherren. In neuerer Zeit erhielt die Familie durch den Oberstlieutenant Johann Baptist [s. d. S. 241] den österreichischen Freiherrnstand, nachdem ihm schon zwei Jahre früher, 1836, das ungarische Indigenat verliehen worden.

[243]
Stammtafel der Herren und Freiherren Sardagna von
Meanberg und Hohenstein.
Anton Sardagna,
Patricier von Trient 1540.

Jacob Sardagna von Sardanea          Franz.
1579 geadelt.

Benedict
1600 Erbjägermeister von Trient.
Julia Schuldhaus von Moos und
Nevisburg.

Benedict Jacob 1620.
Laura von Gelf.

Simon Benedict 1680.
Victoria Odeschalchi.

Pompejus Anton 1720.
Victoria Panzaldo de Monte Olivo.

Franz Rudolph Benedict 1750.
1) Anna Margaretha Angelus von Baldiconi.
2) Josepha Elisabeth von Frapporta.
Simon Benedict [S. 246]
geb. 22. September 1760,
† 23. Februar 1823.
Johann Baptist [S. 241]
geb. 1760,
† 17. April 1841,
1838 Freiherr,
1836 Indigeno von Ungarn.
Maria Anna Antonia Todeschj
d’Echfeld.
Karl Properz.
N. N.
Benedict [3]
geb. 1766,
† 21. April 1812.
Joseph [9]
geb. 17. December
1774, †.
Johann Peter Anton
geb. 14. November
1792, †.
Johann Baptist Anton
geb. 13. December 1796.
Franziska Wirkner von Torda
geb. 1. März 1804,
† 20. April 1844.
Elisabeth Marianna
Antonia.
Franz
geb. 9. März 1827.
Alexandrine Mérey
de Kapos-Mére.
Maria Magdalena
geb. 9. April 1835,
vm. Johann Töply
von Hohenvest
.
Johann Baptist
geb. 5. Mai
1837.
Irma von Dorner.
Anna
geb. 3. Juli
1838.
Gejza
geb. 7. April
1864.
Gisela
geb. 15. Juni<br /1865.
Mathilde
geb. 12. Sept.
1866.
Margarita
geb. 24. Februar
1863.
Johann
geb. 9. November
1864.