BLKÖ:Strehlenau

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Strehl
Nächster>>>
Streibl, Michael
Band: 40 (1880), ab Seite: 10. (Quelle)
Nikolaus Lenau bei Wikisource
Nikolaus Lenau in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Strehlenau|40|10|}}

Strehlenau. Unter diesem Namen steht der Dichter Lenau z. B. auch in Meyer’s „Großem Conversations-Lexikon für die gebildeten Stände“ (Hildburghausen, Amsterdam, Paris und Philadelphia, Bibliogr. Institut, gr. 8°.), Zweite Abtheilung, Band X, S. 640–645. – Strehlenau ist aber nur das Prädicat des wahren Namens Lenau’s, welcher Niembsch Edler von Strehlenau heißt und dessen ausführliche Biographie in diesem Werke [Band XX, S. 324–346] enthalten ist.