BLKÖ:Tešlak, Paul

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Tesi, Vittoria
Nächster>>>
Tessánek, Johann
Band: 44 (1882), ab Seite: 26. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 138110352, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Tešlak, Paul|44|26|}}

Tešlak, auch Teschlak, Paul (slovakischer geistlicher Dichter, geb. zu Sohl in Ungarn 1759, gest. zu Oroszlán 1801). Er war evangelischer Prediger zu Oroszlán, wo er als solcher auch starb. Ohne Angabe seines Namens gab er heraus: „Křestanské modlitby a písně pro poceštné“, d. i. Christliche Gebete und Lieder (Preßburg 1786, St. Bobok, 12°.), worin sich zwölf Original- und fünf übersetzte Lieder befinden, welche Jungmann zu den besseren zählt. Außerdem sind von ihm einige Gelegenheitslieder in slovakischer Sprache im Druck erschienen.

Šáfařík (Paul Joseph). Geschichte der slavischen Sprache und Literatur nach allen Mundarten (Prag 1869, Tempsky, gr. 8°.). Zweiter Abdruck, S. 392. – Jungmann (Joseph). Historie literatury české, d. i. Geschichte der čechischen Literatur (Prag 1849, F. Řiwnáč, schm. 4°.). Zweite von W. W. Tomek besorgte Auflage, S. 640.