BLKÖ:Thun, Johann Joseph Anton Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 45 (1882), ab Seite: 29. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 133161293, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thun, Johann Joseph Anton Graf|45|29|}}

48. Johann Joseph Anton Graf (geb. 2. Juli 1711, gest. 24. Mai 1788), ein Sohn des Grafen Johann Franz Joseph von der böhmischen Linie aus dessen Ehe mit Philippine Aloisia geborenen Gräfin Harrach, wurde bei dem Tode des Vaters, erst neun Jahre alt, der Erbe der vereinten drei Majorate Klösterle, Tetschen und Choltic. Er vermälte sich viermal. Aus der ersten (im Jahre 1733 geschlossenen) Ehe mit Maria Christiane geborenen Gräfin Hohenzollern-Hechingen (geb. 25. März 1715, gest. 6. August 1749) stammen die drei Söhne Franz Joseph, Wenzel Joseph und Johann Nepomuk, welche die Majorate Klösterle, Tetschen und Choltic erbten, so daß Johann Joseph Anton und Maria Christiana die Stammeltern der drei böhmischen Hauptlinien des Grafenhauses Thun sind. Der böhmische Zweig Thun-Benatek-Ronsberg stammt von Anton (geb. 15. December 1754, gest. 2. April 1840). dem Sohne Johann Joseph Antons aus dessen zweiter Ehe mit Elisabeth geborenen Gräfin Kolonitsch (geb. 21. Mai 1732, gest. 17. December 1754), welche zwei Tage nach der Geburt ihres Sohnes im Kindbett starb. Graf Johann Joseph Anton, welcher noch zweimal heiratete (vergleiche die Stammtafel), hatte aus allen vier Ehen vierundzwanzig Kinder, von denen die größere Hälfte in der Kindheit starb. Im Alter von 77 Jahren segnete er das Zeitliche. –