BLKÖ:Thurn-Taxis, Roger

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Thurn-Taxis, Paul
Band: 45 (1882), ab Seite: 79. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 138597286, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thurn-Taxis, Roger|45|79|}}

41. Roger, welcher um die Mitte des fünfzehnten Jahrhunderts lebte, ist ein Urenkel jenes Lamoral, der sich 1313 in der Valle del Cornello im Gebiete von Bergamo niedergelassen und von dem ihm daselbst zugehörigen Berge Tasso (Dachsberg), auf welchem sein Thurm (Torre) oder seine Burg (Cornello) stand, den Namen del Tasso, später de Taxis, angenommen haben soll. Roger (Ruggiero), 1450 von Kaiser Friedrich III. zum Ritter geschlagen, trat 1452 in dessen Dienste als Oberjägermeister. Er, sein jüngster Sohn Gabriel und sein Enkel Franz führten die Postanstalt ein, durch welche sich das Haus Thurn-Taxis ein hohes, nie dankbar genug anzuerkennendes Verdienst um die Menschheit erworben und sich selbst ein unvergängliches ruhmvolles Denkmal gesetzt hat. Roger ist auch ein Ururahn des Dichters Torquato Tasso: denn Rogers Bruder Peter hatte den Sohn Johann, dieser den Sohn Gabriel (1493–1508), dieser den Sohn Bernhard (geb. 1493, gest. 1469), den Vater des Dichters Torquato (geb. 1544, gest. 1595), der unvermält starb und mit dem der von Peter gestiftete Zweig erlosch. –