BLKÖ:Wiedermann, Helene

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Wiederkehr, Xaver
Band: 56 (1888), ab Seite: 7. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wiedermann, Helene|56|7|}}

Wiedermann, Helene (čechische und deutsche Schauspielerin, geb. in Prag 1805, gest. daselbst am 11. Juli 1861). Sie ist eine geborene Dolejš. Zu Beginn der Dreißiger-Jahre trat sie, die durch ihre anmuthige Erscheinung und ihr liebliches Organ fesselte, im Prager ständischen Theater in deutschen und čechischen Vorstellungen auf und erfreute sich namentlich in letzteren, wie später Frau Kolár [Bd. XII, S. 306 im Texte] sehr großer Beliebtheit. Als dann die Direction des Triumvirats (Polawský, [8] Kainz und Stepanek) 1834 ablief, verließ Helene als Frau des sehr beliebten Bariton Wiedermann die Prager Bühne und begab sich nach Breslau, wo sie viele Jahre im Stadttheater das Fach der ersten Liebhaberinen mit stets gleich gutem Erfolge innehatte. In naiven und munteren Rollen gefiel sie sehr. Im Jahre 1849 empfahl sie Herloßsohn [Bd. VIII, S. 370} dem Director Hofmann, der damals die Prager Bühne leitete, und dieser gewann sie 1850 zunächst für čechische Vorstellungen. Dort trat sie dann ins ältere Fach über, welches sie auch zeitweilig in den čechischen Vorstellungen spielte. Eben sollte sie in den Ruhestand treten, als der Tod ihr denselben für immer eröffnete. Ihr Gatte, der sich, als ihm die Stimme versagte, von der Bühne zurückzog und als Restaurateur, jedoch ohne Glück, sein Fortkommen suchte, lebte zur Zeit ihres Todes noch in Breslau.

Bohemia (Prager polit. und Unterhaltungsblatt, 4°.) 1861, Nr. 163, S. 1539 in der Rubrik „Todesfälle“.