BLKÖ:Windisch-Grätz, Adam Ferdinand

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 57 (1889), ab Seite: 45. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Windisch-Grätz, Adam Ferdinand|57|45|}}

2. Adam Ferdinand, ein Sohn des Vorigen (geb. zu Oedenburg am 17. Juni 1675, gest. zu Regensburg am 30. December 1730), wurde 1711 mit der Meldung der vollzogenen Wahl Kaiser Karls VI. an dessen Mutter Kaiserin Eleonore von Frankfurt nach Wien geschickt, erlangte 1716 die Würde eines Generalmajors in der Cavallerie, focht als solcher am 17. August 1717 in der Schlacht bei Belgrad und wurde später Commandant der Festung Groß-Szigeth in Ungarn. [Thürheim (Andreas Graf). Feldmarschall Otto [46] Ferdinand Graf von Abensperg und Traun 1677–1748. Eine militärisch-historische Lebensskizze (Wien 1877, Braumüller, 8°.) S. 367.] –