BLKÖ:Wirth, Franz Ritter von Wirth-Nyarasd

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Wirth, Max
Nächster>>>
Wirth, Joseph
Band: 57 (1889), ab Seite: 121. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wirth, Franz Ritter von Wirth-Nyarasd|57|121|}}

Noch sind erwähnenswerth:

1. Franz Ritter von Wirth-Nyarasd (geb. um 1820, gest. 18. Mai 1862). Derselbe trat in die kaiserliche Armee und wurde 1843 Oberlieutenant im 3. Chevauxlegers-Regimente, damals Karl Fürst Liechtenstein. 1848 bereits Rittmeister, stand er mit dem Regimente gegen die ungarischen Rebellen im Felde und zeichnete sich in den Gefechten bei Zsigárd, Nyarasd und Pered im Juni 1849 so aus, daß er zuerst mit dem Verdienstkreuze, später mit dem Orden der eisernen Krone dritter Classe geschmückt wurde. Noch im nämlichen Jahre, rückte er zum Major im Regimente vor und kam 1850 als solcher zur Arcieren-Leibgarde. Den Statuten des Ordens der eisernen Krone gemäß erhielt er den Ritterstand mit dem Prädicate des Ortes seiner Waffenthat Nyarasd. [Militär-Zeitung von Hirtenfeld (Wien, 4°.) 1862, S. 326 und 335. – Thürheim (Andreas Graf). Die Reiter- Regimenter der k. k. österreichischen Armee (Wien 1863, F. B. Geitler, gr. 8°.) Bd. III: „Die Uhlanen“, S. 265, 271, 274.] –