BLKÖ:Wolkenstein-Rodenegg, Eleonore

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 56. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wolkenstein-Rodenegg, Eleonore|58|56|}}

7. Eleonore von Wolkenstein-Rodenegg, [57] gestorben im Jahre 1549, ist eine Tochter Michaels aus dessen Ehe mit Barbara von Thun und eine Schwester Regina Blancas [siehe diese S. 68, Nr. 32]. Mit Wolfgang Grafen Montfort (gest. 21. März 1540), österreichischem Statthalter in Innsbruck, vermält, erfreute sie sich hoher Gunst am erzherzoglichen Hofe und war Taufpathin der zu Innsbruck geborenen Erzherzogin Margarethe, welche Bischof Faber taufte, wie dies aus einigen Versen in Simon Schardius„Orat. ac elegi. in funere illustr. principium Germaniae“ (Francof. 1566) I, p. 326, ersichtlich ist. –