BLKÖ:Wolkenstein-Rodenegg, Georg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 59. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wolkenstein-Rodenegg, Georg|58|59|}}

11. Georg von Wolkenstein-Rodenegg, ein Sohn Oswalds des Jüngeren aus dessen Ehe mit Barbara von Trautson und Enkel Oswalds des Dichters, lebte im 15. Jahrhunderte. Er trat in den geistlichen Stand, ward Domherr zu Trient und „durch Wissenschaft und leuchtenden Wandel seinen Chorbrüdern ein Beispiel“. Kaiser Friedrich erhob ihn zum Bischof. [(Hormayr’s) Tiroler Almanach für 1803 (Wien, 8°.) S. 122 im Aufsatz V.: „Ueber Oswald von Wolkenstein und sein Geschlecht“.] –