BLKÖ:Wurmbrand-Stuppach, Leonhard

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 300. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wurmbrand-Stuppach, Leonhard|58|300|}}

36. Leonhard (gest. 1480), der jüngste Sohn Friedrichs von Wurmbrand aus dessen zweiter Ehe mit Ursula von Zwingendorf. In der bewegten Zeit, in welcher er lebte, ward er zugleich mit seinen älteren Brüdern Johann und Anton in die Unruhen mitgerissen, hielt aber nicht wie diese zur Sache des durch die Ungarn und den eigenen Bruder Albrecht VI. hartbedrängten Kaisers Friedrich III., sondern stand auf Seite der Rebellen. Aber bald eines Besseren sich besinnend, trennte er sich von diesen und erhielt Verzeihung. Er starb kinderlos. –