Benutzer Diskussion:Mapmarks/Archiv/2011/Mai

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite.

Um einen Abschnitt dieser Seite zu verlinken, klicke im Inhaltsverzeichnis auf den Abschnitt und kopiere dann Seitenname und Abschnittsüberschrift aus der URL-Zeile deines Browsers (Beispiel: [[Benutzer Diskussion:Mapmarks/Archiv/2011/Mai#Abschnittsüberschrift]]).

Diskussion:Märchen-Almanach auf das Jahr 1827

Hallo Mapmarks,

wie du der oben verlinkten Diskussionsseite entnehmen kannst, ist der Almanach unvollständig.

Viele Grüße -- Dorades 13:00, 11. Mai 2011 (CEST)

Danke für Deinen schnellen Kommentar. Ja, auf oben genannter Diskussionsseite steht, daß ‚die Hälfte fehlt‘. Und das stimmt auch, nur es fehlt absichtlich: kann man hier lesen. Demnach hat der Herausgeber die fremden Werke nicht mit in den Band aufgenommen. -- Mapmarks 13:10, 11. Mai 2011 (CEST)
Der Herausgeber hat die natürlich absichtlich weggelassen, aber wenn Wikisource unter dem Titel "Märchen-Almanach auf das Jahr 1827" nur einen Teil der Beiträge transkribiert und das dann als korrigiert bezeichnet, ist das missverständlich. Das Lemma ist so meiner Meinung nach falsch gewählt. Wie schon die Diskussion zum Wirtshaus gezeigt hat, ist das mit dem Index bis jetzt nicht optimal verlaufen. Vielleicht wäre es sinnvoll, das ganze als "W. Hauffs Werke" anzulegen. -- Dorades 13:18, 11. Mai 2011 (CEST)
Genau das ist auch meine Meinung, nur habe ich mich noch nicht gewagt, das in Angriff zu nehmen. Jowinix meinte vor ein paar Tagen, „umstellen auf PR2 wäre eine Möglichkeit“, dann käme das auch mit dem Rest der Texte aus dem betreffenden Band wieder zusammen. Da weiß ich nur noch nicht, wie genau das gemacht wird und was das für Reaktionen nach sich ziehen würde. Und noch was: irgendwo auf den Editionsrichtlinien steht doch auch, daß man Texte nicht aus verschiedenen Quellen zusammentragen sollte. Wenn sie also hier in Mendheims Ausgabe fehlen, wäre es auch mißverständlich sie aus der Originalausgabe hineinzubasteln, nicht wahr? -- Mapmarks 13:34, 11. Mai 2011 (CEST)
Das ist richtig. Man könnte dann entweder auf die anderen Beiträge verzichten oder sie gesondert unter einem anderen Lemma anlegen und vermerken, dass die Hauff-Texte bereits woanders angelegt sind. Die Umstellung ist technisch einfach (im Prinzip nur Copy&Paste und Übersichtsseiten ändern), aber braucht viel Handarbeit. Bezüglich der Reaktionen handelst du richtig, wenn du vorsichtig bleibst. Am besten stellst du das zur Diskussion, wenn du dir die Arbeit aufhalsen willst. -- Dorades 13:54, 11. Mai 2011 (CEST)
  • Es handelt sich hier um Hauffs Werke - und der Herausgeber hat bewußt und verständlicherweise auf die Werke von dritten verzichtet. Da wir das Buch wiedergeben ist es sinnvoll auch nur die Werke Hauffs in das Buch einzuarbeiten. Wogegen nichts spricht ist, sofern das Werk vorhanden ist einen Link auf diesen Text zu setzen.
  • Ich hoffe zumindest in Band 4 die Umstellung auf PR2 gemacht zu haben. Leider habe ich keinen genau zum Text passende OCR gefunden, deshalb sind die neuen Seiten als unkorrigiert eingestellt. Der Text ist leider auch scheinbar auf moderne Rechtschreibung angepasst. Wenn der Banf fertig ist werden auch die zugehörigen Artikel auf die Seiten umgestellt. -- Jörgens.Mi Talk 23:12, 4. Jul. 2011 (CEST)


Dorades’ Meinung leuchtete mir bereits im Mai ein, daß man auf PR2 umstellen sollte und auch die Verweise auf die fehlenden, fremden Texte einschieben müßte, nur wollte ich mir das damals noch nicht „aufhalsen“. Schön, daß Du es, Jörgens.Mi, jetzt machst. Und durch Deine Erklärungen hier wird mir auch erhellt, was seit einigen Tagen auf betreffender Indexseite (Band 4) vorgeht. Also doch eine nicht ganz passende OCR. Die Frage, die sich mir da nur noch stellt: Ist es dadurch einfacher oder schwieriger, wenn man eine solche OCR nutzt, den Text fertig zu bekommen? (ich weiß es, wegen fehlender Erfahrung wirklich noch nicht) Jedenfalls danke für Deine Mühen. -- Mapmarks 23:44, 4. Jul. 2011 (CEST)

Mir hilft auch ein schlechter OCR-Text mehr als alles abschreiben zu müssen. Ist aber auch eine Sache der persönlichen Preferenzen.

Wunder dich nicht das das gerade jetzt passiert. Ich gehe regelmäßig die Liste "meiner" Projekte durch und suche mir was neues aus. Da bin ich auf den Hauff gestoßen und wollte sehen, wie weit er ist, stellte dabei fest das noch etliches unvollständig ist (z.B auch die Novellen aus Band 3). Dann war da auch noch die Mischbestückung PR1 und PR2 - wenn dann ein System (hier also PR2). Außerdem sind solche Texte wunderbar für die Korrekturen des Monats geeignet - wenn sie vorbereitet sind.- -- Jörgens.Mi Talk 00:00, 5. Jul. 2011 (CEST)

Sehr aufschlußreich! Da ich mir die Hauff-Werke von der Altlasten-Liste ausgesucht hatte (damals glaubte ich dieses Projekt verwaist) und nun schon seit einigen Wochen daran arbeite, sie zu vervollständigen, ist es mir eine Freude zu hören, daß es noch weiteres Interesse unter den Mitarbeitern gibt. Mögliche verschiedene Ansichten über die Vorgehensweise können wir hoffentlich im Sinne einer guten Zusammenarbeit unter einen Hut bringen. -- Mapmarks 00:54, 5. Jul. 2011 (CEST)

Daran soll es nicht scheitern.

Wenn ich mich recht erinnere, ging es Anfangs um eine Geschichte aus einem der Bände. Ich hab dann den ganzen Band eingestellt - weil ich keine halben Sachen mag - und die scans für die anderen besorgt. Und nach und nach ist es mehr geworden, jetzt ist soviel da, das man es vernünftig abschließen sollte. -- Jörgens.Mi Talk 13:03, 5. Jul. 2011 (CEST)


Hallo Mapmarks, mir wäre es sehr angenehm, das wenn ich eine Geschichte anfange, ich diese auch zu Ende bearbeiten kann. Wäre das möglich -- Jörgens.Mi Talk 06:28, 7. Jul. 2011 (CEST)

Hallo Joergens.Mi, es wäre natürlich möglich, wenn ich wüßte, um welchen Text es sich handelt? Auf keinen Fall möchte ich Deinen Bemühungen in die Quere kommen. Sag’ mir einfach bitte, was Du genau meinst. Schöne Grüße von --Mapmarks 18:54, 7. Jul. 2011 (CEST)
Ist eigentlich relativ einfach :) :) Wer auf der Indexseite die erste Seite einer Geschichte bearbeitet, "reserviert" sich diese. Das wäre bei dir aktuell die Höhle von Stenfoll und bei mir das kalte Herz Teil 2. -- Jörgens.Mi Talk 06:00, 8. Jul. 2011 (CEST)
Aha, war mir bis jetzt noch nicht bekannt, daß man auf diese Weise eine „Reservierung“ vornimmt. Aber gut zu wissen. Danke für diese Info.
Und ich kann Dich auch verstehen, es würde mich wahrscheinlich auch stören, beim Korrigieren unterbrochen zu werden. Da ich mich in den letzten Tagen sowieso etwas verzettelt habe mit den Bearbeitungen verschiedener Projekte, werde ich meine Aufmerksamkeit wieder auf eine andere Baustelle lenken. Nichts für ungut, --Mapmarks 18:33, 8. Jul. 2011 (CEST)
Nunja, das mit dem Reservieren ist ja eine freie Erfindung von joergens.mi, dem ist gar nicht so. Man kann sich absprechen, oder bei Interesse am Text paar Seiten frei zu lassen, wenn man sieht ein anderer arbeitet auch dran. Also lass dich vom alten Brummbär ja nicht vertreiben.
Mal noch was andres: du warst ja in Sachen Fontane so fleißig (danke übrigens) und ich wollte fragen, ob du das Gedicht-Büchlein gern weiterbearbeiten möchtest? Im Ja-Fall würde ich die fehlenden restlichen Seiten am Wochenende mal auf den Scanner legen. -- Paulis 18:48, 8. Jul. 2011 (CEST)
Hallo Paulis, es freut mich, daß Dir meine Bearbeitungen an den Fontane-Gedichten aufgefallen sind. Danke für Dein Lob. Und noch mehr würde es mich freuen, die noch fehlenden Texte aus dem betreffenden Band zu transkribieren. Also: der Ja-Fall. Allerdings habe ich ja gerade oben geschrieben, daß ich mir vorgenommen habe, nur auf einer Baustelle zu arbeiten. Wiederum ist der Fontane mein erstes Projekt gewesen, an dem ich mitgemacht habe, also soll es mir recht sein, wenn ich am Wochenende anfangen kann. Grüße --Mapmarks 19:09, 8. Jul. 2011 (CEST)
hi paulis :), der alte Brummbär hat nirgendwo was gesagt, das dies irgendwie eine Regel sei, ich hatte oben nur darum gebeten. Irgendwie habe ich keine Lust in solche Folgeseiten ein inuse reinzusetzen, und wenn man sich auf einer Diskussion in dieser Richtung absprechen kann, ist das sehr angenehm. Aber ich vermute eher, das unsere paulis da einen geschickten Abwerbeversuch unternimmt :). Übrigens auch ich finde es schön wenn die Altlast Fontane - um mit einem echten Brummbär zu sprechen - sich einem guten Ende nähert. Freundliche Grüße in die Runde.

mapmarks kennst du eigentlich unsereb Chat #wikisource-de, dort geht es zwar sehr ruhig zu aber du kannst ettliche von uns da erreichen.

Brummbär Jörgens.Mi Talk 21:09, 8. Jul. 2011 (CEST)

Paulis und Jörgens.Mi! Ihr könnt beruhigt sein, denn ich werde weiterhin gerne beide Projekte bearbeiten. Mit den Hauffschen Novellen bin ich bald zu Ende und dann hätte ich mir auch wieder was neues zum Übertragen ausgesucht, da kommt das Angebot von Paulis mir gerade recht.
Und den wikisource-chat, Jörgens.Mi, kenne ich noch nicht. Zwar habe ich schon mal reingeschaut, aber das war wohl zu spät in der Nacht. Grüße an Euch beide --Mapmarks 21:50, 8. Jul. 2011 (CEST)

Abwerben wäre mir ja niemals in den Sinn gekommen, mir fiel nur eben mal wieder meine eigene Schlamperei ein. Die Scans sind auf commons, falls doch noch was fehlt, sag Bescheid. Danke nochmals fürs Bearbeiten, LG -- Paulis 21:48, 9. Jul. 2011 (CEST)

Danke Paulis, das ging ja schnell. Habe mir mal einen groben Überblick verschafft und denke, daß die Scans jetzt vollständig sind, falls doch noch eine Seite fehlen sollte, werde ich das erst beim Erstellen merken. Und ich habe mich auch schon an die Arbeit gemacht. Schöne Grüße von --Mapmarks 03:05, 10. Jul. 2011 (CEST)