Bibliothek der Romane/Inhalt

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Band: 1 2 3 4
Jahr: 1778 1779
5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1780 1781 1782 1783 1784 1785 1786 1787 1788 1789
17 18 19 20 21
1790 1791 1792 1793 1794

Band 1[Bearbeiten]

1778
Beilage: Kupferstich von J. W. Meil, zu Seite 30
  • Der Herausgeber an sein Publikum, Seite 5

I. Ritter-Romane

  • Vom alten Ritterwesen, Eine Abhandlung des Herausgebers, zur Einleitung, Seite 13
  • Des christlichen teutschen Großfürsten Herkules und der böhmischen königlichen Fräulein Valiska Wunder-Geschichte, 1676 (Andreas Heinrich Bucholtz), Seite 41
  • Tafelrunde, Seite 62

II. Volks-Romane

  • Des durch die ganze Welt beruffenen Erz-Schwarz-Künstlers und Zauberers D. Johann Fausts, mit dem Teufel aufgerichtetes Bündniß, abentheuerlicher Lebens-Wandel, und mit Schrecken genommenes Ende …, Seite 81

III. Deutsche Romane

  • Des Herrn von Loen redlicher Mann am Hofe, oder die Begebenheiten des Grafen von Rivera, 1760 (Johann Michael von Loën), Seite 99
  • Geschichte der Miß Fanny Wilkes, so gut als aus dem englischen übersetzt, 1766 (Johann Timotheus Hermes), Seite 124

IV. Romane der Ausländer

  • Die entlarvten Mönche, oder die kurzweilige Geschichte des D. Ranucio d’Aletes, Seite 183
  • Leben Bertoldo’s, seines Sohns Bertoldino, und seines Enkels Kakasenno (Giulio Cesare Croce), Seite 218

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Die Schäferstunde, Seite 261
  • [Verlagsanzeige]

Band 2[Bearbeiten]

1778
Beilage: Kupferstich von J. W. Meil, zu Seite 235
  • Vorrede des Herausgebers (Reichard), Seite 5

I. Ritter-Romane

  • Herr Wigoleis vom Rade, deß Thewren Ritters von der Tafellrunde History, 1564, Seite 9

II. Volks-Romane

  • Wunderbare und seltsame Historien Tyll Eulenspiegels, Seite 131

III. Deutsche Romane

  • Robinsone, Seite 147
    • Wunderliche Fata einiger Seefahrer, absonderlich Alberti Julii, eines gebohrnen Sachsens …, 1731–1743 (Eberhard Julius), Seite 159
    • Der amerikanische Freybeuter, oder Leben Robert Pierot’s, eines gebohrnen Holländers, 1752, Seite 180
  • Der im Irrgarten der Liebe herumtaumelnde Cavalier, 1763, Seite 192

IV. Romane der Ausländer

  • Amours de Meignoun & de Leila (Cardonne), Seite 223

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Unser Glück ist ein Traum, Seite 249
  • Erzählung aus dem Dekamerone des Bokkaz, Seite 261
  • Doktor Faust, Erzählung von Hamilton, Seite 267

VI. Stumme Romane

  • Romane des Hogarth, Seite 309
  • Chodowiecky’s Geschichte eines Liederlichen, Seite 324
  • Inhalt des zweyten Bandes, Seite 333

Band 3[Bearbeiten]

1779
Beilagen:
  • Kupferstich von J. W. Meil, zu Seite 245
  • 8 Seiten Noten zur Histoire amoureux, Seite 182 ff.
  • An das Publikum (Reichard)
  • Inhalt des dritten Bandes

I. Ritter-Romane

  • Lanzelot vom See, Ritter von der Tafelrunde, Seite 3

II. Volks-Romane

  • Das lustige und lächerliche Lalenburg etc. das ist, der Schiltbürger abentheuerliche Geschichten: durch M. Aleph, Beth, Gimel, der Vestung Ipsilonbürger Amtmann, Seite 48
  • Schöne anmuthige Historien von Marggraf Walthern, darinnen dessen Leben und Wandel und was sich mit ihm zugetragen dem günstigen Leser kürzlich vor Augen gestellet wird (Mßr.), Seite 58

III. Deutsche Romane

  • Robinsone, Seite 71
  • Louise, oder die Macht der weiblichen Tugend; eine Erzählung, Leipzig 1768, Seite 72

IV. Romane der Ausländer

  • Liebesgeschichte des Eurialus und der Lucretia (Enea Silvio Piccolomini), Seite 103
  • Die Abentheuer des Prinzen Abdulselam und der Prinzeßin Chelnissa, Seite 133
  • Histoire amoureux de Pierre le long & de sa très-honorée Dame Blanche Bazu, écrite par icelus, 1765 (Louis-Édme Billardon de Sauvigny, Musik von François-André Danican Philidor), Seite 182
    1. Notenbeilage: Muß nun aller Freude baar [Ah! baiser de miel et de lait]
    2. Notenbeilage: O meine Auserwählte du! [O Toi, la Dame de mon cœur]
    3. Notenbeilage: Laß ab o Schmerz! schone mich [O mes ennuis! ô mes ennuis!]
    4. Notenbeilage: Wer ist denn jene, die so viel schöne [Ou donc est-elle cette tant belle]
    5. Notenbeilage: Herzensbübchen, Herzensbübchen [De ta mie, De ta mie]

V. Episoden und kleine Geschichten

Band 4[Bearbeiten]

1779
Beilage: Kupferstich von Daniel Chodowiecki, zu Seite 26: Regard de belle Dame fait bien folie prendre

I. Ritter-Romane

  • Karl der Große und die zwölf Pairs von Frankreich, Seite 7

II. Volks-Romane

  • Litterarische Nachrichten von Tyll Eulenspiegel: vom Herrn von Murr, Seite 93

III. Deutsche Romane

  • Des aus dem Grab der Vergessenheit wieder erstandenen Simplicissimi abentheuerlicher, und mit allerhand seltsamen Begebenheiten angefüllter Lebenswandel … (S. G. von Hirschfeld), Seite 125

IV. Romane der Ausländer

  • Don Luzman, ein Spanischer Roman, Seite 143

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Fortsetzung des Teufel Amors (Cazotte), Seite 187
  • Aus Sternfels, einem ungedruckten Deutschen Roman von W***, Seite 241

VI. Religions-Romane

  • Anmerkung, Seite 255
  • Roman der heiligen Bücher der Bramen, Seite 258
  • Inhalt des vierten Bandes

Band 5[Bearbeiten]

1780
Beilage: Kupferstich, zu Seite 80

I. Ritter-Romane

  • Ogier von Dännemark, Seite 7

II. Volks-Romane

vacat

III. Deutsche Romane

  • Historien unnd Geschicht, Camillo und Emilie, von irer beyder hertzlicher brünstiger Liebe …, 1587, Seite 91

IV. Romane der Ausländer

  • Novellen des Antonio Francisco Grazzini, genannt Casca, Seite 113
    • Erste Novelle (S–s), Seite 115
    • Zweyte Novelle (H–ch), Seite 141

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Beschluß des Teufel Amors (Cazotte), Seite 167

VI. Religions-Romane

  • Die Edda, Seite 217
    • Vorbericht (–ß), Seite 217
    • Einige Sprüche aus dem Haavamal, Seite 246
    • Die Zauberkraft der Lieder, Seite 249

Romane der La Fayette

Nachtrag zu der Rubrik der ausländischen Romane
  • [Notiz des Verlegers], Seite 255
  • Geschichte dieser Romane und der Verfasserin, Seite 257
  • Zaide (La Fayette), Seite 261
  • Die Prinzeßin von Cleves (La Fayette), Seite 289
  • Inhalt des fünften Bandes
  • Neue Verlagsbücher von der Leipziger Jubilate-Messe 1780

Band 6[Bearbeiten]

1780
Beilagen:
  • Kupferstich von Johann Wilhelm Meil, zu Seite 77
  • Tafel mit Ritterrüstungen, zu Seite 47

I. Ritter-Romane

  • Geschichte der vier Söhne Herzog Aymon’s (H–ß), Seite 7
  • Nachtrag zu der Abhandlung vom Ritterwesen in dem ersten Bande dieser Bibliothek, Seite 47

II. Volks-Romane

  • Eine lesenswürdige Historie vom Herzog Ernst in Bayern und Oesterreich, wie er durch wunderliche Unfälle sich auf gefährliche Reisen begeben … (Ss.), Seite 51

III. Deutsche Romane

  • Schertz mit der Warheyt. Vonn guttem Gespräche, In Schimpff und Ernst Reden … (E–d), Seite 65
    • Wie ein Jud durch geschickte antwort dem Soldan auff ein fehrliche Frage, einem fallstrick entgienge, Seite 68
    • Von einem diebischen Wirth und einem Kriegsmann, Seite 71
    • Schwämme der großen Herren, Seite 75
    • Wem Gott wohl will, dem ist geholfen. Von eines blinden Schmeichlers Glück, Seite 76
    • Lüge von einem Bären, Seite 77
    • Ein jeder hat sein Kreuz. Von einem Ritter, Seite 78
    • Ein Urtheil, hinterlegt Geld betreffend, Seite 81
  • Auszug aus einem Schreiben an den Herausgeber, Seite 83

IV. Romane der Ausländer

  • Histoire & plaisante chronique de petit Jehan de Saintré, Seite 89
  • Fortsetzung der Romane der la Fayette, Seite 226

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Damentreue, Aus einer Griechischen Handschrift (R–d), Seite 253
  • Inhalt des sechsten Bandes

Band 7[Bearbeiten]

1781
Beilage: Kupferstich, zu Seite 35

I. Ritter-Romane

  • Geschichte der vier Söhne Herzog Aymon’s (H–ß), Seite 7

II. Volks-Romane

vacant

III. Deutsche Romane

  • Die Mörin. Eyn schöne Kurtzweilige und liebliche Histori …, 1538, Seite 41

IV. Romane der Ausländer

  • Beschluß der Romane der la Fayette, Seite 72
    • Die Gräfin von Tende, Seite 72
  • Miß Betsy Thoughtleß, ein Englischer Roman, Seite 99

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Die Folgen des Luxus, und einer schlechten Erziehung, Eine Erzählung, Seite 155
  • Beschluß der Damentreue (R–d), Seite 173
  • Die Gewalt einer Frau à sentiment, nach Dorat, Seite 195
  • Die abgeschnittene Nase, aus dem Arabischen, Seite 257
  • Inhalt des siebenten Bandes

Band 8[Bearbeiten]

1782
Beilage: Kupferstich von C. G. Geyser nach J. W. Mechau, zu Seite 27

I. Ritter-Romane

  • Bliomberis, Ritter von der Tafelrunde, Seite 7

II. Volks-Romane

  • Der immer in der Welt herumwandernde Jude, das ist: Bericht von einem Juden aus Jerusalem, mit Namen Ahasverus …, Seite 79

III. Deutsche Romane

  • Wahrhafte Beschreibung von dem grossen Helden und Herzogen Heinrich dem Löwen, und seiner wunderbaren höchstgefährlichen Reise (Vlps.), Seite 127

IV. Romane der Ausländer

  • Das Veilchen, Seite 139

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Herr von Kurz; eine Geschichte, so wahr und moralisch als eine: nach Voisenon weiter erzählt (R–d), Seite 247

VI. Anhang

  • Die Avantüriers, Nachtrag zu den Robinsonen, Seite 251
    • Der durch Zauberey aus einem Welttheil in das andere gebrachte Bremische Avantürier oder die wunderbaren Reisen und zugestoßnes Glück und Unglück eines Niedersachsen, Florentini Chrusadens …, 1751 (Vlps.), Seite 264
  • Inhalt des achten Bandes
  • Anmerkung (Reichard)

Band 9[Bearbeiten]

1783
Titel-Vignette von Daniel Chodowiecki zu Seite 29
Beilage: Kupferstich (Frotispiz) von Chodowiecki zu Seite 19

I. Ritter-Romane

  • Der Falke (R–d), Seite 7

II. Volks-Romane

  • Der immer in der Welt herumwandernde Jude …, Erste Fortsetzung, Seite 39

III. Deutsche Romane

  • Hinriks von Alkmar Reynke de Voß, Nach der Gottschedschen Ausgabe, 1752, Seite 103
  • Schäffereyen von der schönen Juliane durch Ollenicem du Montsacre, einen Maynischen Edelmann, 1617 (Vlps.), Seite 135
    • Alfons und Roderich, Seite 135
    • Livio und Paulina, Seite 145
    • Melchior und Luzia, Seite 150

IV. Romane der Ausländer

  • Das Veilchen, Beschluß (H–ß), Seite 157

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Der Trank der Unsterblichkeit, Seite 185
  • Der Damen-Mantel (Beaumarchais), Seite 239

VI. Nachtrag

zu den Romanen der Ausländer
  • Schreiben an den Herausgeber (Meyer), Seite 251
  • Innhalt des neunten Bandes

Band 10[Bearbeiten]

1783
Beilage: Kupferstich von Daniel Chodowiecki, zu Seite 37
Titelvignette von Chodowiecki, zu Seite 50

I. Ritter-Romane

  • Palmerin von Oliva, Seite 7

II. Volks-Romane

  • Zweyte Fortsetzung des in der Welt herumwandernden Juden, Seite 111

III. Deutsche Romane

  • Der verliebte und vergnügte Carneval zu Venedig …, 1694 (Vlps.), Seite 167
  • Die unerwarteten Verhängnisse über grosse Geister in den Begebenheiten eines Leipziger Studentens … unterm Namen von Siegmund Irenius …, 1767 (Vlps.), Seite 174

IV. Romane der Ausländer

  • Le Paysan perverti, ou les dangers de la Ville, 1776 (N. E. Rétif de La Bretonne), Seite 191
  • Innhalt des zehenten Bandes

Band 11[Bearbeiten]

1784
Beilage: Kupferstich von Daniel Chodowiecki, zu Seite 267

I. Ritter-Romane

  • Beschluß des Palmerin von Oliva (Vlps.), Seite 7

II. Volks-Romane

  • Der immer in der Welt herumwandernde Jude etc., Dritte Fortsetzung, Seite 99

III. Deutsche Romane

vacant

IV. Romane der Ausländer

  • Fortsetzung des Auszugs aus dem paysan perverti (N. E. Rétif de La Bretonne), Seite 137
  • Innhalt

Band 12[Bearbeiten]

1785
Beilage: Kupferstich von Daniel Chodowiecki, zu Seite 136

I. Ritter-Romane

  • Der Zweykampf des Albayaldes, Seite 7

II. Volks-Romane

  • Beschluß des immer in der Welt herumirrenden Judens, Seite 83

III. Deutsche Romane

vacant

IV. Romane der Ausländer

  • Fortsetzung des Auszugs aus dem Paysan perverti, Seite 141

V. Episoden und kleine Romane

  • Auszug aus dem Fragment de Xenophon, nouvellement trouvé dans les ruines de Palmyre, par un Anglois …, 1783 (Gabriel Brizard), Seite 219
  • Cölestine, eine spanische Novelle, aus dem Französischen des Ritters von Florian (Jean-Pierre Claris de Florian), Seite 226
  • Probe einer neuen Uebersetzung der Klarisse, Th. II. Br. 31., Seite 257
  • Innhalt des zwölften Bandes

Band 13[Bearbeiten]

1786
Beilage: Kupferstich von C. G. Geyser nach J. W. Mechau, zu Seite 179

I. Ritter-Romane

  • Geschichte des Ritters mit den vergoldeten Waffen, und der Prinzeßin Stahl-Herz: Roman aus dem funfzehnten Jahrhunderte (R–d), Seite 7

II. Volks-Romane

  • Eine wunderschöne Historie von dem gehörnten Siegfried, was wunderliche Ebentheuer dieser theure Ritter ausgestanden (Vlps.), Seite 31

III. Deutsche Romane

vacant

IV. Romane der Ausländer

  • La Gardunna de Sevilla, y Anzuelo de las Bolsas, von D. Alonzo de Castillo Solorzano, 1632 (Th.), Seite 49

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Lord, ehe er sich’s versah! (H–ch, nach Cazotte), Seite 173
  • Inhalt

Band 14[Bearbeiten]

1787
Beilage: Kupferstich von Geyser nach Mechau, zu Seite 68

I. Ritter-Romane

  • Ritter Löwennel:, eine Episode aus dem alten Ritter-Roman des Perceforest, Seite 7

II. Volks-Romane

  • Cy commence l’histoire du vaillant chevalier Pierre de Provence & de la belle Maguelonne, 1480 (Vlps.), Seite 77

III. Deutsche Romane

vacant

IV. Romane der Ausländer

  • Der kleine Candide, eine moralische Erzählung für Kinder von jedem Alter (Abbé Mouche [= Étienne-François de Lantier]), Seite 99

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Bettina und Nano, eine Volksgeschichte: von einer Englischen Dame, Seite 207
  • Die Canadier, Seite 253
  • Innhalt des vierzehnten Bandes

Band 15[Bearbeiten]

1788
Beilage: Kupferstich von C. G. Geyser, zu Seite 24

I. Ritter-Romane

  • Die Wanderungen Ritter Rolands: oder einige Begebenheiten, aus dem wahren, nicht romanhaften, Leben, dieses edlen Abentheuers, Seite 7

II. Volks-Romane

  • Nützliche Unterweisung der sieben weisen Meister etc. etc. sehr lustig und nützlich zu lesen (R–d), Seite 43
    • Die Sultanin von Persien, und die Wesiere, Seite 45
    • Geschichte des Oberstallmeisters Saddyk; von einem Wisire erzählt, Seite 47
    • Salomos-Vögel; eine Erzählung der Kan-Zade, Seite 60
    • Geschichte des Prinzen Malicknasir; von einem der Wisire erzählt, Seite 67
    • Der getröstete Pascha: Erzählung eines Wisirs, Seite 98

III. Deutsche Romane

vacat

IV. Romane der Ausländer

  • Beschluß des Auszugs aus dem Paysan perverti, Seite 111

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Der Pantoffel, Eine historische Anekdote, die aber ihren Platz unter den romanhaftesten behaupten kann (R–d), Seite 243
  • Balacin Kayser von Pegu, Ein Asiatischer Roman, neu umgearbeitet nach Heinrich Anselm von Ziegler und Klipphausen (Sch–cht), Seite 258

VI. Anhang

  • Auszug eines Schreibens an den Herausgeber der Bibliothek der Romane, Seite 273
  • Innhalt des funfzehnten Bandes

Band 16[Bearbeiten]

1789
Beilage: Kupferstich von C. G. Geyser, nach J. G. Penzel, zu Seite 111

I. Ritter-Romane

  • Ritter Veit, oder Histoire & chronique de Gui d’Hantone, Chevalier du Sacre & de l’Herbolotte, 1579 (Pierre Desrey), Seite 7

II. Volks-Romane

vacant

III. Deutsche Romane

  • Der Fincken-Ritter, Die Histori und Legend von dem trefflichen und weit erfahrnen Ritter, Herrn Polycarpen von Kirrlarissa …, Seite 63

IV. Romane der Ausländer

  • Die Familie auf Isle de France: nach Paul & Virginie (J. H. B. de Saint-Pierre), Seite 84

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Das Körbchen, Ein ächtarabisches Mährchen: aus dem Nachlasse des Grafen Caylus (R–d), Seite 231
  • Anmerkung des Verfassers der Familie auf Isle de France [Berichtigung von Druckfehlern], Seite 309
  • Inhalt

Band 17[Bearbeiten]

1790
Beilage: Kupferstich von C. G. Geyser, zu Seite 182

I. Ritter-Romane

  • Beschluß des Ritters Veit, Seite 7

II. Volks-Romane

  • Das bis an den jüngsten Tag währende Elend (F. Meyer), Seite 103
  • Der reisende Schneidergesell, oder merkwürdiges Schicksal des Johann Michael Stählein … Von ihm selbst beschrieben (F. Meyer), Seite 108

III. Deutsche Romane

  • Auszug eines Briefs aus Wirzburg (Klmn.), Seite 115

IV. Romane der Ausländer

  • Miss Mac Rea, 1774 (M.-R. Hilliard d’Auberteuil), Seite 129
  • Das elfenbeinerne Stäbchen, Ein Auszug aus Boca, ou la vertu recompensée, 1756 (F. D. de Vancy Le Marchand), Seite 189

V. Episoden und kleine Romane

  • Ehescheu aus Stolz, Eine Erzählung aus dem Spanischen, Seite 251
  • Inhalt des siebzehnten Bandes

Band 18[Bearbeiten]

1791
Beilage: Kupferstich von C. G. Geyser, zu Seite 121

I. Ritter-Romane

  • Ritter Gazul von Granada, Ein Auszug aus: Las Hazanas y los amores del buen Gazul … 1599 (Pedro de Moncayo), Seite 7
  • Deutsche Helden der Vorzeit (V–s), Seite 73
    • Die zwölf Helden zu Worms, Seite 80
    • Die zwölf Helden zu Bern, Seite 91

II. Volks-Romane

vacant

III. Deutsche Romane

  • Ein paar Proben von dem Romangeschmack in Deutschland vor 60 Jahren, Seite 103
    • Die Liebe ohne Bestand, oder der bey seiner Liebe zuletzt niemals glückliche Liebhaber Orontes …, 1724 (Lindpolander [= Johann Leonhard Rost]), Seite 103
    • Das fallende und steigende Glück in der Liebe des Grafen Florandors …, 1725 (CelAndoR), Seite 107

IV. Romane der Ausländer

  • Schwester Antonia von Launay, Aus den Papieren einer Nonne, der das Decret der Nationalversammlung die Freyheit wieder gab, Seite 113

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Unser Leben ist ein Traum! Seite 253
  • Inhalt des achtzehnten Bandes

Band 19[Bearbeiten]

1792
Beilage: Kupferstich von C. G. Geyser, nach J. G. Penzel, zu Seite 251

I. Ritter-Romane

  • Schluß der Geschichte des Ritter Gazul, Seite 7

II. Volks-Romane

  • Ritter Pontus, von adelichen Tugenden (Vlps.), Seite 45

III. Deutsche Romane

vacant

IV. Romane der Ausländer

  • Schwester Antonia von Launey; Beschluß, Seite 59
    • Zusatz des Herausgebers, Seite 177

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Wanderungen durch Frankreich, in den ersten Monaten der Revolution (Jean-Claude Gorgy), Seite 181
  • Inhalt

Band 20[Bearbeiten]

1793
Beilage: Kupferstich von C. G. Geyser, nach Schubert, zu Seite 81

I. Romane der Ausländer

  • Azor, des Sohnes Babuk, Reise nach Persepolis, oder die verkehrte Welt, Seite 7
  • Der italienische Maler, Seite 103

II. Episoden und kleine Romane

  • Zwey Weiber und Ein Mann, Nach einer spanischen Novelle des Franz Ubeda, in seiner: Picara, Seite 199
  • Fragment aus Appollonius von Tyrland, einem alten Ritterroman in Versen, Seite 257

Anhang

  • Versuch eines Verzeichnisses einer Bibliotheque bleue, oder Volks-Bibliothek deutscher Nation, Seite 283
    • Meerfahrten, Seite 285
    • Ritter-Bücher, Seite 288
    • Schwänke und Schalkspossen, Seite 293
    • Glücks-Bücher, Seite 295
    • Räthsel, Seite 296
    • Fabeln, Seite 297
    • Moralische Romane, Seite 299
    • Wetterbüchlein, Seite 300
    • Liederbücher, Seite 301
    • Größere und nicht so allgemeine triviale Volks-Schriften, Seite 301
    • Deutsche Bonaze, Seite 302
  • Inhalt dieses Bandes der Romanen-Bibliothek

Band 21[Bearbeiten]

1794
Beilage: Kupferstich von C. G. Geyser, nach Schubert, zu Seite 84
  • Anmerkung

I. II. Ritter-Romane und Deutsche Romane

vacant

III. Romane der Ausländer

  • Memoiren eines Zeitgenossen des Regenten von Frankreich, Seite 9

IV. Volks-Romane

  • Tannhäußer und der treue Eckart (V–s), Seite 243

V. Episoden und kleine Geschichten

  • Giges Ring, Seite 259
  • Inhalt des ein und zwanzigsten Bandes