Der Traurige

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
« Mit Myrthen und Rosen, lieblich und hold Buch der Lieder (1827) Die Bergstimme »
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern) am linken Seitenrand.
« Nachhall Gedichte (1822) Die Vermählte »
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern) am linken Seitenrand.
Textdaten
Autor: Heinrich Heine
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Der Traurige
Untertitel:
aus: Buch der Lieder, Junge Leiden, Romanzen, S. 50
Herausgeber:
Auflage: 1
Entstehungsdatum: 1817–1821
Erscheinungsdatum: 1827
Verlag: Hoffmann und Campe
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Hamburg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans der Ausgabe 1827 auf den Commons
Kurzbeschreibung:
Dies ist das erste Gedicht im Zyklus „Romanzen“. Der vorherige Zyklus heißt „Lieder“.
Auch unter derselbem

Titel (»Minnelieder« zyklus, XIV) in Gedichte 1822 (S. 61)

Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Buch der Lieder 50.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[50]

Romanzen.

I.

Der Traurige.

     Allen thut es weh im Herzen,
Die den bleichen Knaben sehn,
Dem die Leiden, dem die Schmerzen
Auf’s Gesicht geschrieben stehn.

5
     Mitleidvolle Lüfte fächeln

Kühlung seiner heißen Stirn;
Labung möcht ins Herz ihm lächeln
Manche sonst so spröde Dirn’.

     Aus dem wilden Lärm der Städter

10
Flüchtet er sich nach dem Wald.

Lustig rauschen dort die Blätter,
Lust’ger Vogelsang erschallt.

     Doch der Sang verstummet balde,
Traurig rauschet Baum und Blatt,

15
Wenn der Traurige dem Walde

Langsam sich genähert hat.