Die Einsiedlerin aus den Alpen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeitschrift
Titel: Die Einsiedlerinn aus den Alpen
Untertitel:
Herausgeber: Marianne Ehrmann
Auflage:
Verlag: Orell, Geßner, Füßli und Comp.
Ort: Zürich
Zeitraum: 1793–1794
Erscheinungs-
verlauf:
Artikel bei Wikisource: [[:Kategorie:|]]
Vorgänger: Amaliens Erholungsstunden
Nachfolger:
Fachgebiete: Gesellschaft, Schweiz
Sigle: '
Digitalisate der Frauenzeitschrift 1793/94
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Eintrag in der ZDB: 1011360-5
Eintrag in der GND: [1]
Weitere Angebote
Bild
Die Einsiedlerinn aus den Alpen 1793 Titel.png
Erschließung
Inhalt vollständig erfasst


Die Einsiedlerinn aus den Alpen war eine von Marianne Ehrmann in Zürich bei Orell, Geßner, Füßli und Comp. ab 1793 herausgegebene Frauenzeitschrift der Aufklärung. Sie setzte die bei Cotta erschienene Zeitschrift Amaliens Erholungsstunden (1792) fort. Siehe auch NEBIS-OPAC.

Über das Zerwürfnis mit Cotta unterrichtet das Vorwort zum 1. Bändchen der Einsiedlerinn 1793 und die Rezension der Ruhestunden in der Allgemeinen Literatur-Zeitung ThULB Jena.

Die Zeitschrift wurde am 25. September 1792 von Ehrmann im Journal des Luxus und der Moden angekündigt ThULB Jena.

Sie weist keine Jahrgangszählung auf. Als Monatsschrift fasste sie jeweils drei Monatshefte zu einem Bändchen (auf dem Hefttitelblatt teilweise auch als Band bezeichnet) zusammen (siehe Notiz des Verlags und weitere Notiz: Google), wobei die Paginierung je Bändchen erfolgt. Die zwölf Hefte eines Jahres wurden durchgezählt, die Titelblätter der Hefte sind nicht in allen Digitalisaten vorhanden.

Ausgaben[Bearbeiten]

Eine moderne Auswahlausgabe ist: Marianne Ehrmann: Die Einsiedlerinn aus den Alpen. Hrsg. von Annette Zunzer (Schweizer Texte, Bd. 15). Chronos Verlag, Zürich 2001, ISBN 3-0340-0827-9.

Digitalisiert liegen Ausgaben aus der Österreichischen Nationalbibliothek Wien (bei Google Books) und des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien (bei e-rara.ch) vor.

  • Erstes Bändchen 1793 Google
  • Zweites Bändchen 1793 Google
  • Drittes Bändchen 1793 Google, vor dem Inhaltsverzeichnis Titelblatt "III. Band 7. Heft", weitere Titelblätter der Einzelhefte im Band
  • Viertes Bändchen 1793 Google
  • 1794 Bändchen 1-2 (Hefte 1-6) e-rara.ch
  • Erstes Bändchen 1794 Google
  • Zweites Bändchen 1794 Google
  • Drittes Bändchen 1794 Google
  • Viertes und letztes Bändchen 1794 Google

Inhalt[Bearbeiten]

1. Band 1793

[1. Heft]

  • Marianne Ehrmann: Vorrede und Einleitung. 4
  • Marianne Ehrmann: Geschichte der Einsiedlerinn aus den Alpen. Von ihr selbst geschrieben. 18
  • Ueber die Erziehung der Fürstentöchter. Aus dem Französischen. [Herzogin von Giovanne, geb. von Muttersbach] 37
  • Marianne Ehrmann: Das Mädchen an den Spiegel Ein Selbstgespräch. 46
  • Eduard: Der Getäuschte. 59
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Ueber den Zustand des weiblichen Geschlechts in Maroko, und vorzüglich über das Königliche Harem. Nach Lempriere. 61
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Kriegsszenen. 72
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Anekdoten. Weiblicher Edelmuth in Niedrigkeit. 81
  • Marianne Ehrmann: Andächtelei. Eine ganz wahre Anekdote. 87
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Ein Pendant dazu. 92
  • Friedrich David Gräter: Philemons Lied an die Liebe. 94
  • Gottlieb Konrad Pfeffel: Das Krokodill und die Fetisschlange. 96

[2. Heft]

  • Marianne Ehrmann: Geschichte der Einsiedlerinn. 97
  • Ueber die Erziehung der Fürstentöchter. Zweyter Brief. 140
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Kriegsszenen 2. 153
  • Friedrich David Gräter:: Naide. 167.
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Ueber den Zustand des weiblichen Geschlechts in Maroko. 169
  • Marianne Ehrmann: Der Mann und das Männchen. Eine skizzirte Parallele. 175
  • Ueberblik der neuesten Moden. 182
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Weiblicher Edelmuth. Anekdoten. 184
  • Keller: An Jettchen. 187
  • Sch....g: An einen Mahler, als er eine Klatscherinn mahlte. 190
  • G.: Anzeige der neuesten Dänischen Schriften. Für oder von Frauenzimmern. 191

[3. Heft]

  • Marianne Ehrmann: Geschichte der Einsiedlerinn. (Beschluß) 193
  • Ueber die Erziehung der Fürstentöchter. 3. und 4. Brief. 252
  • Auf die Ankunft der badischen Prinzessinnen in Riga. 264
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Ueber den Zustand des weiblichen Geschlechts in Maroko. (Beschluß) 266
  • Friedrich David Gräter: Unter Agathens Bildniß. 275
  • Marianne Ehrmann: Kriegsszenen 3. 276
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Weiblicher Edelmuth. Anekdoten. 287
  • Marianne Ehrmann: Ueberblik der neuesten französischen Moden. 289
  • Kurze Bücheranzeigen. 293


2. Band 1793

[4. Heft]

  • Marianne Ehrmann: Der Schutzgeist. Eine italienische Geschichte. 3
  • Ueber die Erziehung der Fürstentöchter. 5. Brief. 38
  • La Motte: Prolog auf das Namensfest der Frau Herzogin Franziska von Wirtemberg. 49
  • Der Philosoph über Liebe und Freundschaft. Ein fragmentarischer Versuch. 59
  • Roller: Keine Trennung währt ewig. 75
  • Keller: Die Brieftasche. 77

[5. Heft]

  • Marianne Ehrmann: Der Schutzgeist. (Beschluß) 97
  • Ueber die Erziehung der Fürstentöchter. 6. und letzter Brief. 151
  • F. E.: Louis. Blumen auf sein Grab gestreut. 160
  • G. Roller: Epistel am einen Freund. 171
  • F......g: Als Fanny im Grabe lag. 185
  • Beringer: Der Liebhaber. 188
  • An meinen Murner. 189
  • Kurze Bücheranzeigen. 191

[6. Heft]

  • Marianne Ehrmann: Agrippina, die ältere. 194
  • K****r: Epistel an Durla. 239
  • Marianne Ehrmann: Ueber den Umgang mit Menschen. 246
  • J. D. W. Seel: An die Natur. 261
  • Die Putzmacherin. Eine Szene aus Paris. Übersetzung: Marianne Ehrmann. 262
  • Marianne Ehrmann: Der Marmottenjunge. Eine Posse. 274
  • Gottlieb Konrad Pfeffel: Chloris und der Schmetterling. (Nach dem Französischen.) 278
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Der Zephyr und der Obstgarten. Eine Fabel. (Nach dem Französischen.) 279
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Zwei Fabeln. (Nach dem Französischen frei bearbeitet.) 283
  • J. D. W. Seel: An die Wohlthätigkeit (Nach dem Französischen des Dorat.) 286
  • Rüge der erheblichen Druckfehler in den zwei ersten Bändchen der Einsiedlerinn. 288


3. Band 1793

7. Heft

  • Marianne Ehrmann: Adeline. Eine ganz wahre Klostergeschichte. 5
  • Karoline von B.: An meiner Mutter Grabe. 46
  • Johann Gottfried Pahl: Albrecht und Helene. 47
  • W. F.: Ueber den Einfluß der Frauenzimmer in die Erziehung der Ritter des Mittelalters. 59
  • K.....r: Schonung meinem Freunde! 88
  • Marianne Ehrmann: Die jungen Bettler. 89
  • K.***: Frohe Empfindungen eines Jünglings; am Abend des 8. März 1793. 94

8. Heft

  • Marianne Ehrmann: Adeline. Eine ganz wahre Klostergeschichte. 97
  • Johann Gottfried Pahl: Ueber die Liebe unter dem Landvolk. 128
  • Gwinner: An Karl. 154
  • Marianne Ehrmann: Eine Bittschrift an Weiber und Mädchen. 155
  • ***: Ein Anekdötchen aus England. 166
  • Emilie K...: Mailied eines Mädchens. 168
  • K.***: Eduard und Luise. Oder das wahre Glük der Liebe. 169
  • H....g: Kummer verschmähter Liebe. 174
  • Edmund: Wiesenblümchen, auf dem grossen Felde der Menschenkunde und Erfahrung gepflükt. 176
  • Christian Ludwig Neuffer: Leichengedicht auf den Tod einer Geliebten. 180
  • J. D. W. Seel: Der Tod. (Nach dem Französischen von Hoffmann.) 184
  • Ferdinand v. ***: Klage an deutsche Damen und Mädchen, die der Göttinn Mode huldigen. 186
  • Anonym: Herbstblümchen. 191
  • Marianne Ehrmann: Ein Wörtchen an den „Philosophen über Freundschaft und Liebe.“ 192

9. Heft

  • Marianne Ehrmann: Die Nachbarinnen. 193
  • H....g: Rükerinnerung. 217
  • **P** = Johann Gottfried Pahl: Meta bei Klitons Grabe. 219
  • Hering: Ode auf den Sterbetag der würdigsten Mutter. 239
  • Joseph ***: Sind die meisten Ehen unglüklich? 245
  • Emilie K.: An meinen Freund W. F **. 256
  • K....e: Die Entartung. 262
  • Marianne Ehrmann: Etwas über Wirthe und Wirthshäuser. 267
  • Marianne Ehrmann: Der ehrliche Betteljunge. 283
  • Christian Ludwig Neuffer: Auf das Portrait eines liebenswürdigen Mädchens. 288


4. Band 1793

10. Heft

  • Subscribentenverzeichniß 1–20 [separat gezählt]
  • Alimon: Der Talisman. Eine morgenländische Erzählung. 5
  • Franz Xaver Bronner: Lebensplan. An Matthisons Vermählungstage den 9. Sept. 1793. 23
  • Marianne Ehrmann: Die Nachbarinnen. (Beschluß) 37
  • Christian Ludwig Neuffer: An Selmas Schuzgeist als sie verreißt war. 74
  • Gwinner: An Wilhelmine. 75
  • W. F.: Erinnerung. 77
  • Marianne Ehrmann: Die beispiellose Fürstenthat. Eine ganz wahre Anekdote. 78
  • Marianne Ehrmann: Meine Antwort an den Herrn Verfasser der .Klage an deutsche Damen und Mädchen. welche der Göttinn Mode huldigen. 87

11. Heft

  • Alimon: Der Talisman. (Fortsetzung). 97
  • Rr: Ernst von Altberg. Eine Ballade. 110
  • Marianne Ehrmann: Fragmente zur Menschenkunde. (Fortsetzung) 117
  • Elise W ***: Ueber die alten Jungfern. Ein fragmentarischer Versuch. 138
  • ***: Denkmale der Untreue. 151
  • Friedrich David Gräter: Zwey Idyllen. Aus dem Dänischen des Herrn von Suhm. 154
    • Schreiben an Herrn N....p in Kopenhagen.
    • Brunhilde und Halvdan. 158
    • Amymone oder die sterbende Mutter. 166
  • Gr.: Lina. 169
  • Karoline R...n: Denkmal eines guten, treflichen Frauenzimmers. Aus einem Briefe an die Herausgeberinn, dieser Monatschrift. 170
  • Marianne Ehrmann: Meine Wünsche in einer einsamen Stunde. 175
  • Gedor: An den Schlaf. 179
  • Marianne Ehrmann: Monolog, an der Wiege meines kleinen angenommenen Jungen. 180
  • Johann Gottfried Pahl: Die beyden Schwestern. Keine Fantasiegeburt. 185
  • W. F.: An Sappho. 189
  • **: Die Dedikationen. Eine Erziehungs-Anekdote. 191
  • Gwinner: Eine Mutter in das Stammbuch ihres Sohnes. 192

12. Heft

  • Alimon: Der Talisman. (Beschluß). 193
  • M. F.: Die Vergessenheit. 209
  • Friederike Brun: Reise nach der Petersinsel auf dem Bielersee. 212
  • Hölderlin: An eine Rose. 220
  • Marianne Ehrmann: Die Fremde im Gasthofe. (Nach dem Französischen frei bearbeitet) 221
  • Gedor: Das Conzert. Sonnet. 234
  • Johann Gottfried Pahl: Jutta von Hohnfels. Nach einer alten Volkssage. 235
  • ***: Die wahre Liebe. 261
  • Marianne Ehrmann: Die Messe. Eine italänische Anekdote. 264
  • Marianne Ehrmann: Der Geburtstag. 273
  • Litterarische Anzeigen und Nachrichten. 278
  • Inhaltsregister des ganzen ersten Jahrgangs. 290


1. Band 1794

1. Heft

  • W. F.: Lied am Neujahrs-Morgen. 1
  • Marianne Ehrmann: Eduard und Leopoldine. 3
  • Friederike Brun: Die Schöpfung der Alpenrose. 29
  • Johann Jakob Harmsen: Erzählungen aus der alten Welt. 37
  • Marianne Ehrmann: Bemerkungen auf einer kleinen Reise von Stuttgart nach Zürich, und von da wieder zurük. 1. Brief. 43
  • Gr:: An Luise von R** aus B*. 74
  • H. H.: Mädchenwerth. Dialog zwischen einem Hofmeister und seinem Zöglinge. 75
  • Franz Xaver Bronner: Gefälligkeiten. Idylle. 91

2. Heft

  • Marianne Ehrmann: Eduard und Leopoldine. (Fortsetzung.) 97
  • W. F.: Trost an Lina. 115
  • †††: An die Frau Präsidentin Emilie von Berlepsch. 117
  • J. G.: Der Misogyn. 119
    • Marianne Ehrmann: Anmerkung 137
  • Friedrich David Gräter: An Miranda. 139
  • ***: Das Veilchen an Nettgen. 139
  • Marianne Ehrmann: Ueber die Menschenliebe. Fragmentarischer Versuch. 141
  • Marianne Ehrmann: Bemerkungen auf einer Reise nach Zürich. 2. Brief. 154
  • H. H.: Wie war es wol vor hundert Jahren? Fragment einer Unterredung einer Mutter mit ihrer Tochter. 166
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Die Akraerinnen. Eine Schilderung aus der Völkerkunde. 179
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Peter der Grosse und Fürst Galizin. Eine wahrhaft fürstliche Anekdote. 186
  • Johann Friedrich Christmann: Nachricht für Freunde und Liebhaber des Claviers und des Gesangs. 188
  • Musik zu dem Liedchen in Prof. Gräter's Bragur.

3. Heft

  • Marianne Ehrmann: Eduard und Leopoldine. (Beschluß.) 193
  • Rr.: Ueber den Einfluß des weiblichen Geschlechts auf Staatsangelegenheiten. 208
  • Zulma. Fragment aus einem Werke der Frau Baroninn von Stäel von Holstein, geb. Nekker. 226
  • Ludwig Christian Kehr: Fürstentugend und Fürstengrösse. 254
  • Marianne Ehrmann: Bemerkungen auf einer kleinen Reise von Stuttgart nach Zürich. 3. Brief. 259
  • Christian Ludwig Neuffer: An die Ruhe. 281
  • Marianne von E...: An den Tod. 284
  • Friedrich von Köpken: Das Bild. 285
  • R. L.: Anzeige. 286


2. Band 1794

4. Heft

  • Johann Gottfried Pahl: Hans von Hutten. Eine vaterländische Geschichte aus der Vorzeit. 3
  • Keller: Ueber die Geziemlichkeiten, und nöthigen Tugenden des weiblichen Geschlechts. 42
  • Marianne Ehrmann: Fragmente aus der Menschenkunde. 59
  • Marianne Ehrmann: Bemerkungen auf einer Reise nach Zürich. 4. und lezter Brief. 66
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Schilderung der indischen Tänzerinnen, Bajadern genannt. 86
  • Christoph Gottlob Werthes: Wilhelms Epistel an Hannchen. 93
  • Kurze Bücheranzeigen. 95

5. Heft

  • Johann Gottfried Pahl: Hans von Hutten. (Beschluß.) 97
  • Gottlieb Konrad Pfeffel: Die Meerkatze. 139
  • Marianne Ehrmann: Ueber die Menschenliebe. Fragmentarischer Versuch. (Fortsetzung) 140
  • M. M.: Der Saz: „Es ist das Besste ein dummes Weib zu heurathen!“ Geprüft von einem Schweizermädchen. 154
  • Friedrich Ludwig Wagner: Die Rose und das Veilchen. 172
  • Rr.: Ueber den Einfluß des weiblichen Geschlechts auf Staatsangelegenheiten. (Beschluß.) 174
  • Anzeige. 192

6. Heft

  • Marianne Ehrmann: Die harte Probe. Eine ganz wahre Geschichte. 193
  • Hölderlin: Lied der Liebe. 225
  • Gedor: Die Liebe. Eine Vision. 227
  • Marianne Ehrmann: Zwei Beiträge zur Geschichte edler und guter Weiber. 230
  • Johann Jakob Harmsen:: Erzählungen aus der alten Welt. 2. Sammlung. 242
  • [Friedrich von?] Schlichtegroll: Der Frühlingsmorgen. Eine Idylle. 246
  • Marianne Ehrmann: Fragmente aus der Menschenkunde. (Fortsetzung) 252
  • Hartmann: Randglossen über den männlichen Eigensinn. 266
  • F. E.: Die beiden Freunde. Eine ganz wahre Anekdote aus dem lezten amerikanischen Kriege. 276
  • Die artig belohnte Dichterinn. Eine Anekdote. 285
  • Frühlingsgesang.


3. Band 1794

7. Heft

  • Marianne Ehrmann: Geschichte der Frau von Maintenon. 3
  • Rr.: Ruhe aus Versöhnung. 31
  • Christian Ludwig Neuffer: Wiegenlied einer Mutter. 33
  • Hölderlin: An Neuffer im Merz 1794. 35
  • W.: Baderlied im Mai 1794. 35
  • Marianne Ehrmann: Fragmente aus der Menschenkunde. (Fortsetzung) 39
  • Szenen aus einem noch ungedrukten Werke betitelt: Gemälde aus Griechenland und Rom. 51
  • R. N.: „Loth’s Weib sah zurük, und ward zur Salzsäule.“ 62
  • E.: Die Isländer. Ein karakterischtische Skizze aus der Völkerkunde. 89
  • E. C. R***: Zur Geschichte des weiblichen Geschlechts. (Fortsetzung) 95

8. Heft

  • Marianne Ehrmann: Geschichte der Frau von Maintenon. (Fortsetzung) 97
  • Johann Jakob Harmsen:: Erzählungen aus der alten Welt. 3. Sammlung. 125
  • H.: Lorenz Sterne an einen Freund. (Aus dem Englischen.) 131
  • Marianne Ehrmann: Fragmente aus der Menschenkunde. (Fortsetzung) 136
  • Gedor: An Cidli. Sonett. 150
  • Friedrich Ludwig Wagner: Mein Trost. 151
  • Ein Minnelied. 152
  • Ottons von Turne. 153
  • J. J. Keller: Die Klapperschlange. 162
  • E. E. Kehr: Die Sachsenhäuser. Eine Anekdote. 171
  • Die schwarze Dichterinn. 173
    • Original. 176
    • J. J. Keller: Uebersetzung. 176
  • Johann Gottfried Pahl: Gattenliebe der Römer. 178
    • Marianne Ehrmann: Anmerkung. 182
  • Grabschrift. 183
  • Instruktion für einen Ehelustigen. (Nach dem Englischen.) 186

9. Heft

  • Marianne Ehrmann: Geschichte der Frau von Maintenon. (Beschluß) 195
  • Rr.: Kleine Anlässe menschlicher Unruhe. 228
  • Rr.: Das stille Glük. 250
  • Marianne Ehrmann: Fragmente aus der Menschenkunde. (Fortsetzung) 253
  • Rr.: Züge aus dem häuslichen und bürgerlichen Leben der Römerinnen. 263
  • H. H.: Badi eine indianische Erzählung. 277
  • Marianne Ehrmann: An meine Leserinnen. 283
  • Marianne Ehrmann: Ankündigung. Ameliens Feierstunden. 285


4. Band 1794

10. Heft

  • H. H.: Fortsetzung und Beschluß der Geschichte Badi. 3
  • Rr.: Adolf und Malchen oder die Heirath in der Wiege. 8
  • Henriette B..: Sie an ihn. 31
  • Marianne Ehrmann: Die junge Wittwe. Eine Geschichte aus ihren papieren gezogen. 32

11. Heft

  • ***= Johann Gottfried Pahl: Ueber den ersten Eindruk, den Menschen auf Menschen machen. An Friedrike L**. geb. St**. 97
  • K...r: Frage an Selma. 118
  • K...r: An Sylpha. 119
  • Rr.: Das Weib des Pilatus. 121
  • Marianne Ehrmann: Briefe über meinen kleinen Jungen und seine Erziehung. 136
  • Theophil Friedrich Ehrmann: Spanien. Fragment aus einer noch ungedrukten Geographie für Frauenzimmer. 150
  • Schreiben eines Lehrers an seinen Schüler. 173
  • Bücheranzeigen. 189.

12. Heft

  • Marianne Ehrmann: Die junge Wittwe. (Beschluß) 193
  • Rr.: Ueber die Ueppigkeit der Römer. 229
  • Marianne Ehrmann: Die Baronin und die Gouvernante. 244
  • Marianne Ehrmann: Die Dame und das Kammermädchen. 252
  • Marianne Ehrmann: Briefe über meinen kleinen Jungen und seine Erziehung. 260
  • J. J. K.: Präliminarien zu meinem Ehekontrakt. 267
  • J. J. K.: An Selma. 280
  • Geschichte einer Zwillingspflaume. 282
  • E.: Die Grönländer. 284
  • Ankündigung. Amaliens Feierstunden. 287