Die beiden barmherzigen Schwestern

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Charles Baudelaire
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die beiden barmherzigen Schwestern
Untertitel:
aus: Die Blumen des Bösen. S. 164
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1901
Verlag: Bondi
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Stefan George
Originaltitel: Les Deux Bonnes Sœurs
Originalsubtitel:
Originalherkunft: Les Fleurs du Mal
Quelle: Google-USA* und Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Aus dem Zyklus: Blumen des Bösen
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[164]
CXXXVII
DIE BEIDEN BARMHERZIGEN SCHWESTERN


Lust und vergängnis sind ein kräftig prangend
Ein lieblich viele küsse spendend paar ·
Ihr leib jungfräulich und von lumpen hangend
Bei ewiger arbeit niemals noch gebar.

5
Der unheimliche dichter · feind der ehen

Der hölle günstling hofmann ohne brot ·
Hat bei dem grab und freudenhause stehen
Ein bett das kein gewissensbiss bedroht.

Gemach und bahre reich an freveleien

10
Sind zwei barmherzige schwestern · sie verleihen

Entsetzlichen genuss und süsse qual.

Wann kommst du · ekle lust · den sarg mir klopfen
Und wann wirst du · ihr reizender rival ·
Zipressen auf die faulen mirten pfropfen?