Ernst Ludwig Rochholz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ernst Ludwig Rochholz
[[Bild:|220px|Ernst Ludwig Rochholz]]
[[Bild:|220px]]
'
* 3. März 1809 in Ansbach
† 28./29. November 1892 in Aarau, Kanton Aargau
deutsch-schweizerischer Sagenforscher
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116578335
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Eidgenössische Lieder-Chronik. Bern: Fischer
  • Schweizersagen aus dem Aargau. 2 Bände. Aarau: Sauerländer, 1856 Google
  • Alemannisches Kinderlied und Kinderspiel aus der Schweiz. Leipzig: Weber, 1857 Google
  • Das Frickthal in seinen historischen und sagenhaften Erinnerungen. Aarau 1859 Google
  • Naturmythen. Neue Schweizersagen. Leipzig: Teubner, 1862 Google
  • Deutscher Glaube und Brauch im Spiegel der heidnischen Vorzeit. Berlin: Dümmler, 1867 Google
  • Zwei Kinderreime gedeutet von Professor Dr. Ernst Rochholz in Aarau. In: Verhandlungen des Vereins für Kunst und Alterthum in Ulm und Oberschwaben. Ulm 1871, S. 42–44 Google
  • Die Aargauer Gessler in Urkunden von 1250 bis 1513. Henninger, Heilbronn 1877 ULB Düsseldorf
  • Wanderlegenden aus der oberdeutschen Pestzeit von 1348 bis 1350. In: Argovia 1887 e-periodica

Sekundärliteratur[Bearbeiten]