Ewald Bruhn

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ewald Bruhn
[[Bild:|220px|Ewald Bruhn]]
[[Bild:|220px]]
Ewald Ernst Johannes Bruhn; Evaldus Bruhn
* 6. November 1862 in Flensburg
† 12. August 1936 in Walldorf
deutscher Klassischer Philologe und Gymnasialdirektor
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Oktober 2016)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116775912
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Lucubrationum Euripidearum capita selecta. Leipzig 1886 (Dissertation, Universität Kiel) UB Kiel
  • Altsprachlicher Unterricht. Leipzig 1930
  • Schulansprachen. 1936

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Sophokles. Erklärt von Friedrich Wilhelm Schneidewin und August Nauck > Digitalisate
    • Band 2: König Oedipus. 10. Auflage, Berlin 1897. 11. Auflage, Berlin 1910
    • Band 4: Antigone. 10. Auflage, Berlin 1904. 11. Auflage, Berlin 1913
    • Band 5: Elektra. 10. Auflage, Berlin 1912
    • Band 8: Anhang. Zusammengestellt von Ewald Bruhn. Berlin 1899
  • Paul Cauer: Grundfragen der Homerkritik. 3. umgearbeitete und erweiterte Auflage, 2. Hälfte, Leipzig 1923 > Digitalisate
  • Adolf Kaegi: Kurzgefasste griechische Schulgrammatik. 44. Auflage, Berlin 1934

Sekundärliteratur[Bearbeiten]