Franz Ernst Neumann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz Ernst Neumann
Franz Ernst NeumannLithographie von Rud. Hoffmann, 1856
[[Bild:|220px]]
* 11. September 1798 bei Joachimsthal
† 23. Mai 1895 in Königsberg (Preußen)
deutscher Physiker und Mathematiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118786008
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Beiträge zur Krystallonomie. Erstes Heft. Ernst Siegfried Mittler, Berlin / Posen 1823 [weitere Hefte sind nicht erschienen] MDZ München, Harvard
  • De lege zonarum principio evolutionis systematum crystallinorum. Pars prior. Dissertatio inauguralis. Berlin 1826 MDZ München
  • Commentatio de emendanda formula, per quam calores corporum specifici ex experimentis methodo mixtionis institutis computantur. Hartung, Königsberg 1834 [fehlt Hilf mit!]
  • In der Reihe Ostwalds Klassiker der exakten Wissenschaften erschienen:
    • Nr. 10 Die mathematischen Gesetze der inducirten elektrischen Ströme
    • Nr. 36 Ueber ein allgemeines Princip der mathematischen Theorie inducirter electrischer Ströme
    • Nr. 76 Theorie der doppelten Strahlenbrechung

Beiträge in Periodika[Bearbeiten]

Isis von Oken[Bearbeiten]

Isis. Encyclopädische Zeitung. Hg. von Lorenz Oken

  • 1825, Nr. 4, S. 424–428: Wegen Haidinger’s Aufsatz über axotomen Bleybaryt.
  • 1826, Nr. 4, S. 349–367, 466–489: De tactionibus atque intersectionibus circulorum et in plano et in sphaera sitorum, sphaerarum atque conorum ex eodem vertice pergentium.

Abhandlungen der Berliner Akademie[Bearbeiten]

Abhandlungen der Königlichen Preußischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin

  • 1830, Physikalische Abh., S. 189–230: Das Krystall-System des Albites und der ihm verwandten Gattungen.
  • 1835, Mathematische Abh., S. 1–160: Theoretische Untersuchung der Gesetze, nach welchen das Licht an der Grenze zweier vollkommen durchsichtigen Medien reflectirt und gebrochen wird.
  • 1841, 2. Theil, S. 1–254: Die Gesetze der Doppelbrechung des Lichts in comprimirten oder ungleichförmig erwärmten unkrystallinischen Körpern. Wisconsin
  • 1845, Physikalische Abh., S. 1–87: Die mathematischen Gesetze der inducirten elektrischen Ströme.
  • 1847, Physikalische Abh., S. 1–71: Über ein allgemeines Princip der mathematischen Theorie inducirter electrischer Ströme.

Annalen der Physik[Bearbeiten]

  • Ueber das Krystallsystem des Axinit’s. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 80, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1825, S. 63–78 Quellen
  • Untersuchung über die specifische Wärme der Mineralien. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 99, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1831, S. 1–39 Quellen
  • Bestimmung der specifischen Wärme des Wassers in der Nähe des Siedpunkts gegen Wasser von niedriger Temperatur. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 99, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1831, S. 40–53 Quellen
  • Auszug eines Schreibens des Hrn. Prof. Neumann an Prof. Weiß. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 100, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1832, S. 390–392 Quellen
  • Theorie der doppelten Strahlenbrechung, abgeleitet aus den Gleichungen der Mechanik. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 101, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1832, S. 418–454 Quellen
  • Theorie der elliptischen Polarisation des Lichtes, welche durch Reflexion von Metallflächen erzeugt wird. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 102, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1832, S. 89–122 Quellen
  • Die thermischen, optischen und krystallographischen Axen des Krystallsystems des Gypses. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 103, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1833, S. 240–274 Quellen
  • Ueber das Elasticitätsmaaß krystallinischer Substanzen der homoëdrischen Abtheilung. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 107, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1834, S. 177–192 Quellen
  • Ueber die optischen Axen und die Farben zweiaxiger Krystalle im polarisirten Licht. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 109, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1834, S. 257–281 Quellen
  • Ueber die optischen Eigenschaften der hemi-prismatischen oder zwei- und eingliedrigen Krystalle. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 111, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1835, S. 81–95 Quellen
  • Nachträgliche Beobachtungen in Betreff der optischen Eigenschaften hemi-prismatischer Krystalle. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 111, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1835, S. 203–205 Quellen
  • Ueber die optischen Eigenschaften hemi- und tetarto-prismatischer Krystalle. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 111, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1835, S. 381–383 Quellen
  • Photometrisches Verfahren die Intensität der ordentlichen und außerordentlichen Strahlen, sowie die des reflectirten Lichtes zu bestimmen; Bemerkungen zu Hrn. Cauchy’s Vervielfältigung des Lichtes in der totalen Reflexion; Reproduction der Fresnel’schen Formeln über totale Reflexion u.s.w.. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 116, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1837, S. 497–514 Quellen
  • Beobachtungen über den Einfluß der Krystallflächen auf das reflectirte Licht, und über die Intensität des ordentlichen und außerordentlichen Strahls. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 118, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1837, S. 1–30 Quellen
  • Die Gesetze der Doppelbrechung des Lichts in comprimirten oder ungleichförmig erwärmten unkrystallinischen Körpern. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 130, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1841, S. 449–476 Quellen [Auszug]
  • Allgemeine Gesetze der inducirten elektrischen Ströme. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 143, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1846, S. 31–44 Quellen [Auszug]
  • Beobachtungen über die specifische Wärme verschiedener, namentlich zusammengesetzter Körper. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 202, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1865, S. 123–142 Quellen

weitere[Bearbeiten]

  • Ueber eine neue Eigenschaft der Laplace’schen und ihre Anwendung zur analytischen Darstellung derjenigen Phänomene, welche Functionen der geographischen Länge und Breite sind. In: Astronomische Nachrichten, Bd. 15, Nr. 355, Sp. 313 f. Google
  • Letter … by M. Neumann of Königsberg, on some points connected with the history of the Laws of Crystalline Reflexion. In: Proceedings of the Royal Irish Academy. Vol. 1 (1838–1839), No. 14, pp. 229–232 [französisch] Google
    • auch in: The Collected Works of James Mac Cullagh, LL.D. Edited by John H. Jellett and Samuel Haughton. Hodges, Figgis, & Co., Dublin / Longmans, Green, & Co., London 1880, pp. 140–144 Internet Archive
  • Entwicklung der in elliptischen Coordinaten ausgedrückten reciproken Entfernung zweier Puncte in Reihen, welche nach den Laplace’schen fortschreiten; und Anwendung dieser Reihen zur Bestimmung des magnetischen Zustandes eines Rotations-Ellipsoïds, welcher durch vertheilende Kräfte erregt ist. In: Journal für die reine und angewandte Mathematik, Bd. 37 (1849), S. 21–50 GDZ Göttingen
  • Expériences sur la conductibilité calorifique des solides. In: Annales de chimie et de physique Ser. 3, tom. 66 (1862), p. 183–187 Gallica

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Paul Volkmann: Franz Neumann. * 11. September 1798, † 23. Mai 1895. Ein Beitrag zur Geschichte deutscher Wissenschaft. B. G. Teubner, Leipzig 1896 Internet Archive
  • Luise Neumann: Franz Neumann : Erinnerungsblätter von seiner Tochter. J. C. B. Mohr, Tübingen / Leipzig 1904 California-USA*
  • A. Wangerin: Franz Neumann und sein Wirken als Forscher und Lehrer (= Die Wissenschaft. 19. Heft). Friedrich Vieweg und Sohn, Braunschweig 1907 Internet Archive

Weblinks[Bearbeiten]