Franz Xaver von Wegele

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Xaver von Wegele
Franz Xaver von Wegele
[[Bild:|220px]]
'
* 29. Oktober 1823 in Landsberg am Lech
† 17. Oktober 1897 in Würzburg
Historiker; Professor in Jena und Würzburg (Rektor WS 1862/63 – SS 1863)
Mitarbeiter der Allgemeinen Deutschen Biographie
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119303132
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Annales Reinhardsbrunnenses / Namens des Vereines für thüringische Geschichte und Alterthumskunde zum Ersten Mal hrsg., Frommann, Jena 1854 (Thüringische Geschichtsquellen ; Bd. 1) [Benediktiner-Kloster Reinhardsbrunn] MDZ München, Internet Archive = Google, Internet Archive = Google
  • Nikolaus von Siegen: Chronicon ecclesiasticum Nicolai de Siegen O.S.B. / Namens des Vereines für thüringische Geschichte und Alterthumskunde zum Ersten Mal hrsg. Jena 1855 (= Thüringische Geschichtsquellen ; Bd. 2) Google, Google (Scan unvollständig)
  • Arnold von Selenhofen, Erzbischof von Mainz (1153–1160.) Jena 1855 MDZ München = Google
  • Der Hof zum Grafen-Eckard zu Wirzburg und Graf Eckard. Mit urkundlichen Beilagen. Würzburg 1860 MDZ München = Google
  • Fürstbischof Gerhard und der Städtekrieg im Hochstift Wirzburg. Nördlingen 1861 Google
  • Die Reformation der Universität Würzburg. Festrede zur Jahresfeier der Stiftung der Julius-Maximilians-Universität am 2. Januar 1863. Würzburg 1863 MDZ München = Google
  • Zur Literatur und Kritik der Fränkischen Necrologien. Nördlingen 1864 MDZ München = Google
  • Historisches Album der Stadt Würzburg. Zweiunddreissig photographische Ansichten. Würzburg 1867 UB Würzburg
  • Friedrich der Freidige, Markgraf von Meißen, Landgraf von Thüringen, und die Wettiner seiner Zeit : 1247 - 1325; ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Reiches und der wettinischen Länder; Nördlingen: Beck 1870. - VII, 466 S. Google
  • Dante Aligheri’s Leben und Werke : im Zusammenhange dargest., 3., teilw. veränd. u. verm. Aufl., Fischer, Jena 1879 Internet Archive = Google-USA*
  • Aventin / [mit Abb. nach] Zeichnungen von Peter Halm und Toni Grubhofer, Buchner, Bamberg 1890 (= Bayerische Bibliothek / begr. u. hrsg. von Karl von Reinhardstoettner u. Karl Trautmann ; 10) Google-USA*

Als (Mit-)Herausgeber:

Artikel in der Allgemeinen Deutschen Biographie[Bearbeiten]

Handschriftliches (Nachweise, keine Digitalisate)[Bearbeiten]

  • Jacob Burckhardt: 115 Excerpte aus Franz Xaver von Wegele: Wilhelm von Grumbach (1503–1567), 1859, Jacob Burckhardt-Archiv, Staatsarchiv Basel-Stadt, Bestand PA 207a

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Anonym: Die Idee des Göttlichen in der Wissenschaft und die sogenannte freie Wissenschaft oder Stiftung und Reformation der Universität Würzburg. Kritische Beleuchtung der von den HH. Professoren Dr. Hettinger und Dr. Wegele in Würzburg zur Stiftungsfeier der Julius-Universität in den Jahren 1862 und 1863 gehaltenen Festreden. Bamberg 1863 MDZ München = Google
  • Victor Bayer: Wegele, Franz Xaver von. In: Biographisches Jahrbuch und deutscher Nekrolog / Unt. ständiger Mitw. von … hrsg. von Anton Bettelheim, Bd. 2, Vom 1. Januar bis 31. December 1897, Reimer, Berlin 1898, S. 375–383 Google-USA* = Internet Archive, Google-USA* = Internet Archive
  • Richard Graf Du Moulin EckartWegele, Franz Xaver. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 44. Duncker & Humblot, Leipzig 1898, S. 443–448
  • Alfred Wendehorst: Franz Xaver von Wegele. In: Fränkische Lebensbilder, Bd. 7, Degener, Neustadt an der Aisch 1977, S. 222–240
  • Jürgen Petersohn: Franz Xaver Wegele und die Gründung des Würzburger Historischen Seminars (1857). Mit Quellenbeilagen, in: Vierhundert Jahre Universität Würzburg : eine Festschrift / im Auftr. der Bayer. Julius-Maximilians-Univ. hrsg. von Peter Baumgart, Degener, Neustadt an der Aisch 1982 (Quellen und Beiträge zur Geschichte der Universität Würzburg ; 6), S. 483–537, ISBN 3-7686-9062-8