Hans Paasche

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hans Paasche
Hans Paasche
[[Bild:|220px]]
* 3. April 1881 in Rostock
† 21. Mai 1920 auf Gut Waldfrieden, Neumark
Offizier, Schriftsteller und Pazifist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118591061
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Im Morgenlicht. Kriegs-, Jagd- und Reise-Erlebnisse in Ostafrika, Berlin 1907
  • Was ich als Abstinent in den afrikanischen Kolonien erlebte, Reutlingen 1911
  • Wie die Deutschen ihren König feiern, Leipzig 1913
  • Wie die Deutschen essen, Leipzig 1913
  • Fluchtversuch in den Pyrenäen, Berlin [1913]
  • Der Kaiserkommers, Leipzig 1913
  • Das Vaterland hat gerufen, Leipzig 1913
  • Kriegstage in Ostafrika, Berlin [1914]
  • Die Federmode, Hamburg 1914
  • Fremdenlegionär Kirsch - Eine abenteuerliche Fahrt von Kamerun in die deutschen Schützengräben in den Kriegsjahren 1914/15, Berln 1917 SB Berlin, Wisconsin-USA*
  • Genossen! Kameraden!, Berlin 1918 SB Berlin
  • Rede vor dem Zentralrat der Marine, genannt 53er Ausschuss, in: Fünf Reden. Scheidemann, Liebknecht, Haase, Berlemann, Paasche über die Revolution, Berlin o. J. [1918?]
  • Das verlorene Afrika (Flugschriften des Bundes Neues Vaterland, 16), Berlin 1919 DNB, MDZ München, UB Frankfurt am Main, Illinois-USA*
  • Meine Mitschuld am Weltkriege (Flugschriften des Bundes Neues Vaterland, 6), Berlin 1919 UB Warschau
  • Die Forschungsreise des Afrikaners Lukanga Mukara ins innerste Deutschland. Geschildert in Briefen Lukanga Mukaras an den König Ruoma von Kitara, hrsg. von Franziskus Hähnel, Hamburg 1921 Internet Archive
  • Sternennacht, in: Die Aktion, Nr. 21/22, 28. Mai 1921, Sp. 310 Internet Archive

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Der Vortrupp - Halbmonatsschrift für das Deutschtum unserer Zeit, 1912–1914

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Rezeption[Bearbeiten]