Hermann Ethé

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hermann Ethé
[[Bild:|220px|Hermann Ethé]]
[[Bild:|220px]]
Carl Hermann Ethé, Karl Hermann Ethé
* 13. Februar 1844 in Stralsund
† 7. Juni 1917 in Bristol
deutscher Orientalist
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116585277
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Ulrich von Hutten. Historisches National-Drama in fünf Acten. Den Bühnen gegenüber Ms. Rötschke, Leipzig 1870 MDZ München = Google
  • Essays und Studien. Nicolai, Berlin 1872 Internet Archive = Google, MDZ München = Google
    • Ein Dichter des Pommernlandes (Karl Lappe). S. 3
    • Philipp Galen. S. 24
    • Der transatlantisch-exotische Roman und seine Hauptvertreter in der modernen deutschen Literatur. S. 47
    • Adolph Böttger. S. 101
    • Ein fürstlicher Schriftsteller (Kaiser Maximilian von Mexiko). S. 127
    • Richard Wagner als Dramatiker. S. 174
    • Julius Grosse. S. 198
    • Ein türkischer Eulenspiegel. S. 233
    • Verwandte persische und occidentalische Sagenstoffe. S. 254
    • Ein moderner Prophet des Morgenlandes. [Bab] S. 301
    • Ein Phantasiestück aus dem Morgenland. „Die Maid von Bagdad“. S. 365
  • Julius Grosse’s Erzählende Dichtungen. Eine literarhistorische Scizze. Mit Bewilligung der Verlagshandlung abgedruckt aus der „Didaskalia“. Lipperheide, Berlin 1872 MDZ München = Google
  • Julius Grosse als epischer Dichter. Eine literarhistorische Studie. Mit Bewilligung des Herrn Verfassers und der Verlagshandlung abgedruckt aus der „Didaskalia“. Lipperheide, Berlin 1874 Internet Archive = Google-USA*
  • Catalogue of the Persian, Turkish, Hindûstânî, and Pushtû manuscripts in the Bodleian Library begun by Ed. Sachau, continued, completed and edited by Hermann Ethé. Clarendon Press, Oxford 1889–1954
  • Catalogue of Persian manuscripts in the Library of the India Office. India Office, Oxford 1903–1937

Aufsätze[Bearbeiten]

In: Deutsche Warte

In: Sitzungsberichte der philosophisch-philologischen und historischen Classe der k. b. Akademie der Wissenschaften zu München

In: Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften und der Georg-Augusts-Universität zu Göttingen

  • Beiträge zur Kenntnis der ältesten Epoche neupersischer Poesie. Rûdagî, der Sâmânidendichter. 1873, S. 663–667 DigiZeitschriften, Internet Archive
  • Kürzere Lieder und poetische Fragmente aus Nâçir Khusrau’s Dîwân. 1882, S. 124–151 DigiZeitschriften

In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft

  • Nâsir Chusrau’s Rûsanâinâma ( روشنائ نامه) oder Buch der Erleuchtung, in Text und Uebersetzung, nebst Noten und kritisch-biographischem Appendix. Band 33 (1879) ULB Halle , Band 34 (1880) ULB Halle , ULB Halle
  • Zu Nâsir Chusrau’s Rûsanâinâma. Band 36 (1882) ULB Halle
  • Auswahl aus Nâsir Chusrau’s Kasîden. Band 36 (1882) ULB Halle
  • Die älteste Urkunde über Firdausî. Band 48 (1894) ULB Halle

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Fattāhī Nīšāpūrī: Das Schlafgemach der Phantasie von Fettâhi aus Nîśâbûr. Erstes Kapitel: Vom Glauben und Islam. Zum ersten Mal aus den Leipziger und Wiener Handschriften, mit Benutzung des türkischen Commentars von Surûri übersetzt und mit Anmerkungen versehn. (Als Inauguraldissertation und Habilitationsschrift gedruckt). Matthes, Leipzig, 1868 Princeton, MDZ München = Google
  • Zakarīyā Ibn-Muḥammad al-Qazwīnī: Zakarija Ben Muhammed Ben Mahmûd El-Kazwîni’s Kosmographie. Die Wunder der Schöpfung, erster Halbband. Fues, Leipzig, 1868 ULB Halle, MDZ München = Google

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • mit H. Derenbourg u. a.: Morgenländische Forschungen. Festschrift H. L. Fleischer zu seinem funfzigjährigen Doctorjubiläum am 4. März 1874 gewidmet von seinen Schülern. Brockhaus, Leipzig, 1875 Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Christopher T. Husband: Professor Carl Hermann Ethé (1844–1917): also a victim of the First World War. Aberystwyth University

Weblinks[Bearbeiten]