Mädchen im Frühling

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Hanns von Gumppenberg
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Mädchen im Frühling
Untertitel:
aus: Das teutsche Dichterroß, S. 59
Herausgeber:
Auflage: 13. und 14. erweiterte Auflage
Entstehungsdatum: 1901
Erscheinungsdatum: 1929
Verlag: Callwey Verlag
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: München
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Digitalisat auf Commons
Kurzbeschreibung: Parodie auf Peter Hille
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[59]

     MÄDCHEN IM FRÜHLING

Mein junges Laub zittert im warmen Sturm –
     So wach bin ich von mir,
Und doch so sprossend träg und schräg,
     Ich sehnendes, dehnendes

5
 Menschenbäumchen!


Mir wird so süß von mir,
     Ich bin so süß nach dir,
Liebschlau spiel’ ich mich hin vor dich,
     Du mein doppelter Tag

10
     Mit deinen zwei Lodersonnen,

 Du!

     Siehst du denn nicht,
Wie ich so leckerschön bin nach dir,
Wie ich zuckerzucke nach dir?

15
Jetzt geht meine Seele noch baden,

     Dann kommt sie zu dir,
 Ja?


nach Peter Hille