Das teutsche Dichterroß

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
>>>
Autor: Hanns von Gumppenberg
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Das teutsche Dichterroß
Untertitel: in allen Gangarten vorgeritten
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage: 13. u. 14. erw. Aufl.
Entstehungsdatum: 1901
Erscheinungsdatum: 1929
Verlag: Callwey Verlag
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: München
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung:
Die Karikaturen von Bruno Paul und Olaf Gulbransson sind nicht gemeinfrei und können deshalb hier nicht wiedergegeben werden.
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Gumppenberg Dichterross Front.png
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[I]
DAS TEUTSCHE DICHTERROSS
IN ALLEN GANGARTEN VORGERITTEN VON
HANNS VON GUMPPENBERG


Mit zehn Karikaturen

von Bruno Paul und

Olaf Gulbransson


1929

13. UND 14., ERWEITERTE AUFLAGE

VERLEGT BEI GEORG D. W. CALLWEY IN MÜNCHEN


[13]

PROLOG

ZUR FÜNFTEN AUFLAGE

Du alte Musenmähre,
Das hast du wohl selbst nicht gedacht –
Was hat dir Zucker und Ehre
Dein tolles Hopsen gebracht!

5
Ja ja, die ernsten Leute!

Sie geizen mit ernstem Applaus:
Doch lachen das Gestern und Heute
Immer mit Freuden sie aus.

Viel’ Seelen lassen sich drucken,

10
Nicht viele munden der Welt,

Das Pathos muß sich ducken –
Aber der Spaß gefällt.


Liste der Parodierten

Die untenstehende Tabelle führt die parodierten Autoren in alphabetischer Ordnung mit den entsprechenden Parodien auf. Die Links der Autoren verweisen auf die entsprechenden Artikel in Wikisource oder der Wikipedia. Bei einigen heute weitgehend vergessenen Parodierten existiert kein entsprechender Artikel, weiterführende Hinweise teilweise hier.

Autor Parodie
Hermann Allmers Die Haide
Rudolf Baumbach Rosen Disteln und Hänschen
Johannes R. Becher Dichters Aufstieg
August Becker Bescheidenheit
Adolf Bekk Alles kommt anders
Ordnung muss sein
Hans Bethge Unentschlossenheit
Otto Julius Bierbaum Sommermädchenküssetauschelächelbeichte
Zwischen Feldern und Wäldern
Karl Busse Frühling
Michael Georg Conrad Reinemachen
Felix Dahn Rosa von Awein
Theodor Däubler Das Nordmordlicht
Max Dauthendey Am Brunnen
Das Gartenhaus
Im dunkeln ist gut funkeln
In der Bibliothek
Melancholie
Taschenspieleraugen
Richard Dehmel Die entscheidende Schlittenpartie
Im kalten Hain
Trinklied
Joseph von Eichendorff Abendlied
Maria Eichhorn-Fischer (Dolorosa) Beelzebub
Franz Evers Der junge Gott
Gustav Falke Unterm Süssmandelbaum
Theodor Fontane Truppeneinzug nach dem Manöver
Emanuel Geibel Der Frühlingsabend
Stefan George American bar
Letzter Besuch
Stammtisch der Vorgeschrittenen
Martin Greif Der Eierkuchen
Der Knabe von Tirol
Die Wiese
Die Wolke
Fragen
George Grosz Mondnacht
Otto Erich Hartleben Abwehr
Heinrich Heine Ballade
Das Galgenlied
Moritz
Prinzessin Trude
Schlangenringelreime
Karl Henckell Der Freischwimmer
Paul Heyse Wassertopf und Deckel
Peter Hille Mädchen im Frühling
Hugo von Hofmannsthal Und sehr..
Arno Holz Genesung
Vortrag
Wilhelm Jordan Nachtlied
Else Lasker-Schüler Jüxender Jux im Styx
Nikolaus Lenau Nächtlicher Gang
Detlev von Liliencron Die Attacke
Hermann Lingg Letztes Schlachtfeld der Vandalen
Ernst Lissauer Liebeslied
Marie Madeleine Der bedauernswerte Sklave
Karl Maria Schwüle Mädchenstunde
Rolf Wolfgang Martens Metamorphose
Alfred Mombert Die Versilberung
Julius Mosen Ziehende Schwalben
Wilhelm Müller Liebesjubel
Oskar von Redwitz Am Plauderquell
Waldvögelein
Ludwig Reinhard Frühlingserwachen
Robert Reß Der Tote
Rainer Maria Rilke Der Gefangene
Erinnerungen
Otto Roquette Wehmuth
Friedrich Rückert Im Stübchen beim Liebchen
Wilhelm von Scholz Im Spiegelturmgemach
Paul Scheerbart Der Mann und die Buche
Der Mustersaal
Der Schädel
Der Staub
Der Weise
Die Tat
Enttäuschung
Heisa!
Marvilljuse
Promenade
Ugh und Mugh
Georg Scheurlin Rührung
Ernst Schur Schmerzen
Wenn
Gustav Schwab Schwerer Unglücksfall
Georg Stolzenberg Die Hoffnung
Theodor Storm Augenraub
Moritz Graf von Strachwitz König Donalds Zunge
Frank Wedekind Der Fusswärmer
Mine haha succuba
Julius Wolff Das Minnerlein
Mailied
Übersetzungsscherze
Théodore Botrel Fanchette – Dö Fanni
Aristide Bruant Rosa la Rouge – Dö Fuchsate Rosl
Sonstiges
Hanns von Gumppenberg Goethes „weder-weder“ und Schillers „noch-noch“
An den Pegasus
nach der Arno Holz-Schule Rücksicht
Kontrollversammlung
Dank
nach einer „oberbairischen“ Dialektdichterin Das Oadelwoass
nach Verschiedenen Tragoedie
Der Verliebte
von einem guten Schüler Hermann Bahrs Die Entdeckung

Editionsrichtlinien

  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien
  • Gesperrt gedruckte Wörter werden kursiv wiedergegeben.
  • Die Orthographie der Vorlage bleibt erhalten. Druckfehler werden in einer Anmerkung dokumentiert.
  • Einrückung einzelner Verse und Zentrierung von Strophen wurde soweit wie möglich der Vorlage entsprechend wiedergegeben.

Alle redaktionellen Texte dieses Projektes stehen unter der Lizenz CC-BY-SA 2.5 Deutschland