Orbis sensualium pictus/CXXIII. Interiora Urbis – Das Inwendige der Stadt

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CXXII. Urbs – Die Stadt. Orbis sensualium pictus (1658) von Johann Amos Comenius
CXXIII. Interiora Urbis – Das Inwendige der Stadt.
CXXIV. Judicium – Das Gerichte.
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


CXXIII.
Interiora
Urbis.
Das Inwendige der
Stadt.
OrbisPictus b 250.jpg

     Intra Urbem
sunt Plateae (Vici) 1
lapidibus stratae,
Fora, 2
(alicubi
cum Porticibus 3)
et Angiportus.[WS 1] 4
     Publica aedificia sunt,
in medio Urbis,
Templum, 5
Schola, 6
Curia, 7
Domus Mercaturae; 8

     In der Stadt
sind Gassen (Strassen) 1
so gepflastert /
Märkte / 2
(an etlichen Orten
mit bedeckten Gängen 3)
und Gäßlein. 4
     Gemeyn-Häuser sind /
mitten in der Stadt /
die Kirche / 5
die Schul / 6
das Rathaus / 7
das Kauffhaus; 8

     Circa Moenia,[WS 2]
et Portas,
Armamentarium, 9
Granarium, 10
Diversoria,
Popinae,
et Cauponae, 11
Theatrum, 12
Nosodochium; 13
     in recessibus,
Foricae (Cloacae) 14
et Custodia (Carcer.) 15
     In turre primariâ,
est Horologium, 16
et habitatio
Vigilum. 17
     In Plateis,
sunt Putei. 18
     Fluvius 19
vel Rivus,
Urbem interfluens,
inservit
sordibus eluendis.
     Arx 20
exstat
in summo Urbis.

     An der Mauer
und den Thoren /
das Zeughaus / 9
das Kornhaus / 10
die Gasthöfe (Wirtshäuser)
Schenken
und Garküchen / 11
das Spielhaus / 12
der Spital (Siechenhaus;) 13
     an abgelegnen Orten
die Cloak / 14
und das Gefangenhaus. 15
     Auf dem[WS 3] höchsten Thurn
ist die Uhr / 16
und die Wohnung
der Wächter. 17
     Auf den Plätzen
sind Brunnen. 18
     Der Fluß 19
oder Bach /
so durch die Stadt fliest /
dienet
den Unflat auszuführen.
     Das Schloß 20
raget hervor
am höchsten Ort der Stadt.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Angiporti
  2. Vorlage: Maenia
  3. Vorlage: den