Orbis sensualium pictus/LXXIII. Putei – Schöpfbrunnen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
LXXII. Hypocaustum, cum Dormitorio – Stube und Kammer. Orbis sensualium pictus (1658) von Johann Amos Comenius
LXXIII. Putei – Schöpfbrunnen.
LXXIV. Balneum – Das Bad.
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


LXXIII.
Putei.
OrbisPictus b 150.jpg

Schöpfbrunnen.

     Ubi fontes
deficiunt,
effodiuntur Putei, 1
et circumdantur
Crepidine, 2
ne quis incidat.
     Inde hauritur
aqua,
Urnis (situlis) 3
pendentibus
vel Perticâ, 4
vel Fune, 5
vel Catenâ; 6
idque
aut Tollenone, 7
aut Girgillo, 8
aut Cylindro 9
manubriato,
aut Rotâ (tympano) 10
aut denique
Antliâ. 11

     Wo es an Quellen
mangelt /
werden Brunnen 1 ausgegraben /
und umgeben
mit einer Lehne / 2
daß niemand hineinfalle.
     Daraus schöpfet man
das Wasser /
mit Eimern / 3
so da hangen
an einer Stange / 4
oder am Seil / 5
oder an der Kette; 6
Und dieses
entweder mit dem Schwengel / 7
oder in der Werbel / 8
oder mit der Walze 9
die einen Handgriff hat /
oder mit dem holen Rad / 10
oder endlich
mit der Pumpe. 11