Orbis sensualium pictus/XLVII. Mellificium – Der Honig-Bau

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
XLVI. Pecuaria – Die Viehzucht. Orbis sensualium pictus (1658) von Johann Amos Comenius
XLVII. Mellificium – Der Honig-Bau.
XLVIII. Molitura – Das Mühlwerk.
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


XLVII.
Mellificium.
OrbisPictus b 098.jpg

Der Honig-Bau.

     Apes
emittunt Examen, 1
adduntque illi
Ducem (Regem.) 2
     Examen illud,
avolaturum,
revocatur
tinnitu
Vasis aenei, 3
et includitur
novo Alveari. 4
     Struunt
Cellulas sexangulares, 5
easque complent
melligine,[WS 1]
et faciunt Favos, 6
è quibus
Mel 7 effluit.
     Crates,
igne liquati,
abeunt in Ceram. 8[WS 2]

     Die Bienen
schwärmen / 1
und geben dem Schwarm
einen Weiser (König) 2 mit.
     Derselbige /
wann er durchgehen wil /
wird zurücke gebracht
mit dem Klang
eines Beckens / 3
und gefasset
in einen neuen Stock. 4
     Sie bauen
sechseckichte Zellen / 5
füllen dieselben
mit Seim /
und machen Honigkuchen / 6
aus welchen
das Honig 7 fliesset.
     Die Gewerke /
am Feuer geschmelzet /
geben Wachs. 8

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: mellagine
  2. Vorlage: 9