RE:Choba 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,2 (1899), Sp. 2355
[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
GND: (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2355||Choba 2|[[REAutor]]|RE:Choba 2}}        

2) Χωβά (Euseb. onom. 301, 32; Hieron. ebd. 112, 9 Chobaa; vgl. Gen. 14, 15), κώμη in der Gegend von Damaskus, wo nach Eusebios zu jener Zeit haeretische Judenchristen (Ebjoniten) lebten; vielleicht identisch mit Ḥoba 111 km. nordöstlich von Damaskus, westlich von Ḳarjatên (Wetzstein in Delitzsch Genesis⁴ 561ff.). Nach anderen (Riess Bibelatlas) ist Ch. identisch mit Κώκαβα des Epiphanios (adv. haer. ebion. 2, II p. 92, 5 Dindorf) und Κωχαβά des Eusebios (hist. eccl. I 7), welches dem heutigen Kaukab im Ḥauran, 16 km. von Neve entspricht.