RE:Βαιτοκαικεύς

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2779
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2779||Βαιτοκαικεύς|[[REAutor]]|RE:Βαιτοκαικεύς}}        

Βαιτοκαικεύς (Ζεύς), Baʿal des Dorfes Baitokaike in der Nähe von Apamea Syriae. Ein Antiochus – welcher, ist ungewiss – schenkte seinem Tempel grosse Besitztümer und gab ihm das Asylrecht. Diese Privilegien, welche Augustus noch erweiterte, wurden von Licinius Valerianus und seinen Mitregenten (253–259) bestätigt (CIG 4474 = Le Bas 2720 a. CIL III 184 u. add. p. 972). Vielleicht ist dieser Gott derselbe, welcher als Belos von Apamea fortunae rector mentisque magister auf einer gallischen Inschrift erwähnt wird (CIL XII 1277) und welcher dem Caracalla Orakel erteilte (Cass. Dio LXXVIII 8).